Dudweiler Kita Oberlinhaus im Rennen um den Deutschen Kita-Preis

(Pressemitteilung) Dudweiler Kita Oberlinhaus und Völklinger Netzwerk sind im Rennen um den Deutschen Kita-Preis

1600 Kitas und Initiativen haben sich für den Deutschen-Kita-Preis 2019 beworben, 25 Kitas und 15 Initiativen kamen in die vorletzte Runde – und zwei saarländische Bewerber sind mit dabei: Die Kita Oberlinhaus in Saarbrücken-Dudweiler und das Netzwerk Bildung und Lernen in Völklingen.

Bildungsstaatsekretärin Christine Streichert-Clivot des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes: „Wir haben in den vergangenen Jahren massiv in die frühkindliche Bildung investiert. Wir haben Betreuungsplätze ausgebaut, ein neues Bildungsprogramm aufgelegt und viele Kitas haben ihre Profile geschärft. Kitas sind heute Bildungsorte, in denen Kinder erstmals außerhalb der Familie Neues lernen, Erfahrungen mit dem Weltwissen machen und ihre sozialen Kompetenzen weiterentwickeln. Dass unsere Kindertagesstätten und Initiativen mittlerweile für den Deutschen-Kita-Preis nominiert werden, zeigt, wie innovativ wir im Saarland schon bei den Kleinsten sind. Die Kita Oberlinhaus und das Netzwerk Bildung und Lernen in Völklingen stehen für tolle Beispiele von vielen bei uns.“

Welche Nominierten weiterkommen, entscheidet sich Mitte Januar. Dann werden zehn Kitas und zehn Bündnisse verkündet, die ins Finale des Deutschen Kita-Preises einziehen und in den darauffolgenden Wochen von Fachleuten vor Ort besucht werden. Wer im Frühjahr zu den Preisträgern zählen wird, entscheidet anschließend eine unabhängige Experten-Jury. Ergänzend hierzu wird ein Eltern-Sonderpreis für Kitas vergeben, der über ein deutschlandweites Online-Voting im April ermittelt wird.          

Die Kindertagesstätte Oberlinhaus der Evangelischen Kirchengemeinde Dudweiler/Herrensohr ist eine Begegnungsstätte für Familien aus unterschiedlichen Herkunftsländern und Gesellschaftsschichten, auch für Familien mit Fluchterfahrung. Viele der Familien leben in schwierigen Verhältnissen und sind teilweise sehr belastet. Eine offene und wertschätzende Haltung der Fachkräfte gegenüber der Diversität und Heterogenität der Kinder und Familien ist eines ihrer Leitbilder.

Bei der Arbeit mit den Kindern steht besonders die demokratische Teilhabe im Vordergrund: Das heißt, Kinder werden bereits in der Krippe an der Mitgestaltung des Alltags beteiligt. So gibt es regelmäßige Treffen im Kinderparlament und die Teilnahme und Mitbestimmung der „Kinder-Abgeordneten“ an Teamsitzungen. Das Ziel der Partizipation und demokratische Teilhabe: Durch die Beteiligung zeigen, dass Einmischen sich auswirkt und Kinder selbst Maßstäbe setzen können.

Netzwerk Bildung und Lernen Völklingen: In dem Netzwerk arbeiten neben verschiedenen konfessionellen und kommunalen Kitas, das Integrationsbüro der Stadt, die Servicestelle Kinderbetreuung der Stadt, die Stadtverwaltung, das Jugendamt der Stadt und das Jugendamt des Regionalverbandes zusammen. Ziel ist es, die Bildung, Betreuung und Erziehung vor Ort zu verbessern. Das Motto: „Kinder stärken heißt: das Gemeinwesen stärken – das Gemeinwesen stärken heißt: Kinder stärken.“

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts