Grüne Nelke – 1. Prunksitzung vor einer atemberaubenden Jahrmarktskulisse

(Pressemitteilung) Mitreißende Sitzung der Grüne Nelke

„Jahrmarkt Grüne Nelke – Publikum zum Mitreis(s)en gesucht!“ ist das Motto der diesjährigen Prunksitzungen der Großen Dudweiler Karnevalsgesellschaft Grüne Nelke .

Diesem Aufruf sind bei der 1. Prunksitzung fast 300 Menschen ins vollbesetzte Bürgerhaus Dudweiler gefolgt. Vor einer atemberaubenden Jahrmarktkulisse mit Karussel und Autoscooter sang Annika Hornef begleitet von Schlangenbändigern, Gauklern und starken Männern zu Beginn „Diese Welt ist ein Jahrmarkt“. Nach diesem ersten Höhepunkt ging es wie auf der Kirmes Schlag auf Schlag. Sitzungpräsident Achim Schmidt führte gekonnt durch das Programm. Die Nelkenmäuse eröffneten mit ihrem Schautanz den Reigen der sehenswerten Tanzdarbietungen. Sowohl die Nelkenfunken mit ihrem Funkenmariechen Johanna Degen als auch die Dianthusgarde glänzten mit tollen Tänzen. Ebenso gefielen die Tanzmariechen Nina Bommer und Luisa Jungblut mit ihren herzerfrischenden Auftritten. Riesenapplaus und Zugabe-Rufe erntete „Der Jonas“ (Jonas Degen) am Piano. Gewohnt bissig nahm er Stellung zum aktuellen politischen Geschehen.

Foto: Grüne Nelke

Lachtränen flossen beim Vortrag von „Herrn Obi aus Bad Burbach am See“ (Stefan Oberhausen), der von einer Kreuzfahrt auf der „Costa de Blamage“ berichtete. Die Lacher auf ihrer Seite hatten auch Arno Mager als frischgebackener Rentner, „Meiersch Elfriede“ (Dagmar Montada) und Michelle Meyer und Michelle Simon als „M und M“. Den Abschluss im Reigen der Büttenreden bildeten in ihrer unnachahmlichen Art Katrin Gessner und Sarah Walter. Als Wahrsagerin mit einer ganz neugierigen Kundin wussten sie zu begeistern. Natürlich kam auch die Musik nicht zu kurz. In einem wirklich farbenfrohen Auftritt sangen sich die Nelkensingers in die Herzen des Nelkenpublikums. Die „Latzegallis“ als eine der Kultbands in der saarländischen Fastnacht und „Green Fiess“ heizten den Zuschauern gewaltig ein. Es hielt niemanden mehr auf seinem Sitz. Was folgte waren fröhliche Polonäsen durch den Saal des Bürgerhauses.

Nach dem großen Finale mit dem Nelkenlied „Wer einmal bei der Nelke war, kommt immer immer wieder…“ wurde diese tolle Prunksitzung noch ausgiebig gefeiert.

 

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts