Tag des offenen Denkmals am 8. September auch in Dudweiler

(Pressemitteilung) Evangelische Kreuzkirche zur Besichtigung geöffnet – Zusätzliches Rahmenprogramm

Wie bereits im vergangenen Jahr mit der Christuskirche nimmt die Evangelische Kirchengemeinde Dudweiler/Herrensohr auch 2019 am Tag des offenen Denkmals teil – dieses Jahr in und um die ebenfalls unter Denkmalschutz stehenden Kreuzkirche in Dudweiler-Herrensohr, Johannesstraße 33.

Die 1910 in der aufstrebenden Dudweiler „Bergarbeiterkolonie“ Herrensohr in Dienst gestellte neugotische Kreuzkirche der früheren Evangelischen Kirchengemeinde Herrensohr ist von 1972 bis 1975 nach den Plänen des Trierer Architekten Heinrich Otto Vogel grundlegend modernisiert worden. Die bedeutsamste bauliche Änderung wurde durch den Einbau eines Obergeschoßes für einen Gemeindesaal im Westen des Kirchengebäudes mit zum östlich verbliebenen Kirchenraum zu öffnender Galerie erreicht. Zugleich ist das nun entstandene westliche Untergeschoß zu einem Gemeinschaftsraum geworden und fanden dort im Eingangsbereich Toilettenräume und eine Küche Platz. Das Ergebnis des Umbaus des ursprünglich großen Kirchenschiffs zu einem darin integrierten Gemeindezentrum kann am Tag des offenen Denkmals nach der Eröffnung durch einen Gottesdienst mit Kanzelrede statt Predigt ab 11:00 Uhr (auch während der Programmpunkte) frei besichtigt werden. Das Herrensohrer Denkmal fällt mit seinem nach dem Umbau multifunktionalen, modernen Nutzungskonzept als interessantes Beispiel alternativer Kirchbaunutzung nahtlos unter das diesjährige Motto des von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz getragenen Tages des offenen Denkmals: „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt die kürzlich abgeschlossene Erneuerung der Süd-West-Fassade der Kreuzkirche – neben dem Landesdenkmalamt – mit einem ansehnlichen Bauzuschuss und ermöglicht es damit der Kirchengemeinde, die denkmalgeschützte Kirche vor weiteren Witterungsschäden zu bewahren und zu erhalten. Die seit einigen Jahren eröffnete Nutzung der multifunktionalen Räumlichkeiten in dem kirchlichen Gemeindezentrum „Kreuzkirche“ – mit gerade auch erneuerter Kücheneinrichtung – und ihrem Kirchgarten durch Dudweiler Vereine und Aktivitäten des Ortsinteressenvereins Herrensohr spricht dafür, dass hier der „Umbruch in Kunst und Architektur“ gelungen und zukunftsfähig ist.

Zusätzlich zur Öffnung der Kirche zur Besichtigung hat sich die Kirchengemeinde ein in allen Punkten ansprechendes Rahmenprogramm einfallen lassen, in dessen Verlauf  sich die Ausstellungen von H. Recktenwald (Fotographien) und H. Hohlstein (Glaskunst), das Konzert des Männergesangvereins Fischbach-Herrensohr und ein Wohltätigkeitskonzert zu Gunsten der „Initiative Fénétrange“, die die in der lothringischen Stadt Fénétrange (früher: Finstingen und bekannt durch den Barockautor  Johann Michael Moscherosch, 16011669) befindliche frühere Synagoge als Denkmal jüdischen Kulturguts in der Region Saar/Lor/Lux erhalten will, unter Leitung der Dirigentin des Kirchen- und Posaunenchores der Evangelischen Kirchengemeinde Dudweiler, Judith Geltz, (vgl. dazu den Artikel von Judith Geltz „Wenn Gott, der Herr, das Haus nicht bauet“ (nach Psalm 127) ODER: Was hat eine vergessene Synagoge mit dem Kirchenchor der evangelischen Kirchengemeinde Dudweiler zu tun?“ im Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengeminde Dudweiler/Herrensohr, Herbst 2019, S. 6 – herunterzuladen unter: www.kirchengemeinde-dudweiler.de) besonders empfehlen.

Hier das Rahmenprogramm:
10.00 Uhr Offizielle Eröffnung mit einem Gottesdienst, der von Pfarrer Heiko Poersch geleitet wird. Im Rahmen dieses Gottesdienstes wird der Staatssekretär im saarländischen Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Christian Seel eine Kanzelrede halten.
11.00 Uhr Eröffnung der Ausstellungen von H. Recktenwald (Fotographien) und H. Hohlstein (Glaskunst)
– Besichtigung der Kirche durchgehend bis gegen 18:00 Uhr –
12.00 Uhr Mittagspause mit Rostbratwurst und Getränken aller Art
13.30 Uhr Konzert des Männergesangvereins Fischbach-Herrensohr in der Kirche
– Eröffnung der Kuchentheke –
15.00 Uhr Gemeinsames Singen von modernen Liedern
16.00 Uhr „Wenn Gott, der Herr, das Haus nicht bauet“. Wohltätigkeitskonzert (Leitung: Judith Gelz) zugunsten der Initiative „Synagoge Fénétrange“, Frankreich.
17.30 Uhr Ausklang

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts