Dudweiler Relikte Folge 9 – Juni 2018 – Historische Plakatwände auf Bubbesberg und Büchel

(Gastbeitrag) Zu 30 Jahre Dudweiler Geschichtswerkstatt

In einer kurz erläuterten Bilderfolge im Dudweiler Blog erinnert die Dudweiler Geschichtswerkstatt (DGW) an einzelne in seinen Sammlungen und im Ortsbild des Stadtbezirks Dudweiler vorhandener Objekte und versucht solche „Kleindenkmale“ und Erinnerungsstücke zu dokumentieren. Dudweiler Blog hat berichtet.

Hierzu sachkundige Kommentare oder ergänzende Informationen zu erhalten, ist dabei ausdrücklich erwünscht – entweder über Dudweiler Blog oder zur E-Mail-Adresse: dudweiler977@dudweiler-geschichtswerkstatt.de

Historische Plakatwände auf Bubbesberg und Büchel

Wände und Rahmen für großformatige Werbeplakate finden sich, auch wenn Werbefernsehen und Internet sich inzwischen zu allgegenwärtigen Werbeplattformen entwickelt haben, auch in der heutigen Zeit an den Straßenrändern. Ebenso trifft man Litfaß-Säulen als Außenwerbeflächen nach wie vor auch im Ortsbild von Dudweiler an.

Reste einer früheren großen Plakattafel sind auch heute noch in einer Futtermauer an der Einmündung der Dieffelterstraße in die Jakob-Welter-Straße zu sehen.

 

Der frühere Reklameträger ist an dem Rest eines aufgeputzten Rahmens in Form eines Wulstes und einem Teil der in glattem Aufputz gehaltenen Klebefläche weiterhin zu erkennen. Der Rest ist verschwunden. Auch bei einer ersichtlich erst vor kurzer Zeit erfolgten Sanierung der den dortigen Hang stützenden Mauer sind die Reste der Plakatfläche erhalten geblieben.

Eine in gleicher Weise gestaltete frühere Plakatwandfläche ist auf dem Büchel an einer Giebelwand zum Vorplatz der früheren Gaststätte „Zum alten Büchel“ hin vollständig erhalten. Auch hier umrahmt ein wulstartig durch Aufputz gestalteter Rahmen die Fläche zur Aufnahme von Großplakaten. Darüber befindet sich ein in gleicher Weise umrahmter, langgezogener rechteckiger Raum, der links und rechts von der Gesamtbreite der Plakatfläche leicht zurückgesetzt ist. Diese Fläche diente zur Aufnahme des Namens der Werbeagentur, die die Anlage errichtet und betrieben hat. Auch die modernen Plakatwände krönt häufig ein Blechschild mit den Daten der Werbeagentur.

Heute befindet sich in der Plakatfläche ein mit signiertes Wandbild des früher hinter diesem Haus befindlichen alten „Kliebensteins Bauernhaus“, dass noch bis Ende 1989 vorhanden war und im damals noch zu sehenden Aufbau auf wenigstens das 18. Jahrhundert datiert worden ist.

Vgl. dazu Jüngst Kipper/Jüngst, Einwohner von Dudweiler und Jägersfreude vor 1815, Saarbrücken 1990, S. 96 sowie die Abbildung auf S. 95, und Saam, Formen und Veränderungen der Ortstopographie – Die Häuserentwicklung, in Dudweiler 077-1977, Hrsg. LHS Saarbrücken, 1977, S. 190 ff., lfd. Nr. 6

Hier ein Foto des verschwundenen Gebäudes aus dem Jahr 1974.

Alle Fotos: Helmut Sauer

Literatur zu den genannten Orten und Straßen:

Jakobs/Sauer/Wahl, Hrsg. Dudweiler Geschichtswerkstatt, Dudweiler Straßenlexikon, 2017, insb. S. 21, 66, 106

Jüngst-Kipper/Jüngst, Häuserchronik der Südecke des Büchel, in Historische Beiträge aus der Arbeit der Dudweiler Geschichtswerkstatt, Band 2, 1991, S. 6ff

Die Dudweiler Geschichtswerkstatt ist eine Arbeitsgemeinschaft der Volkshochschule des Regionalverbandes Saarbrücken – VHS in Dudweiler, die jedermann zur Mitarbeit offen steht. Weitere Informationen und Hinweise zu den Publikationen unter: www.dudweiler-geschichtswerkstatt.de

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts