Neues Musical vom Dudweiler Statt-Theater: Ab sofort gibt es Karten!

(Pressemitteilung)Nach „Heiße Ecke“, dem Erfolgsmusical von der Reeperbahn und den beiden Schauspielen „Hotel zu den zwei Welten“ und „Frau Müller muss weg!“ hat sich das Team des Dudweiler Theatervereins ein locker-leichtes Off-Broadway-Musical vorgenommen. Nach vielen Proben zeigte sich, dass „locker-leicht“ doch sehr viel Probenarbeit bedeutet, aber nun ist es soweit: der Vorverkauf ist eröffnet unter https://www.proticket.biz/?ref=31791&VVeranstalterNr=77283.

Premiere wird am Samstag, dem 2. September um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Dudweiler sein. Weitere Termine sind 3./9./10. September und 7./8./14./15. Oktober 2017, samstags jeweils um 20:00 Uhr, sonntags um 18:00 Uhr.

Karten gibt es überall, wo es Proticket gibt, in Dudweiler bei Papier Meiser, in St. Ingbert bei Zigarrenhaus Bennung (Kaiserstr. 41) und Wochenspiegel St. Ingbert (Rickerstr. 38), darüber hinaus im Vorverkauf der Saarbrücker Zeitung, des Wochenspiegels, des SR und vielen anderen Vorverkaufsstellen.

Plakat: Dieter Meier
Plakat: Dieter Meier

TOT, ABER GLÜCKLICH – LUCKY STIFF

Musical von Lynn Ahrens und Stephen Flaherty
Deutsch von Wolfgang Adenberg (Gesangstexte) und Holger Hauer (Dialoge). Uraufführung war 1988 am Playwrights Horizons in New York, die deutsche Uraufführung am 29.05.1998 unter der Regie von Holger Hauer am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken

TOT, ABER GLÜCKLICH – LUCKY STIFF ist eine temporeiche musikalische Krimi-Komödie. Markus Ehrlichs „Flexible-Eingreiftruppe“ spielt den Soundtrack ein, in dem von Rock über Pop bis hin zum Jazz alles geboten wird. Vier Mitglieder der Berliner Jazzcombo, die in flexibler Besetzung spielen, sorgen für den Soundtrack mit atmosphärischen Vibraphon- und Saxophonbetonten Songs. In bester Revolver-Komödien-Manier besticht das Musical durch seinen makabren britischen Humor. Diese erste Inszenierung von Jan Alexander Kutscher hat alles zu bieten, was von einer Off-Broadway-Produktion erwartet wird: Eine flotte Geschichte mit schrägen Charakteren, skurrilen Einfällen und überraschenden Wendungen.

Das Musical ist ein Gegenentwurf zum opernhaften Charakter der aktuellen Musicals. Die Autoren fanden die Vorlage 1983 in dem Buch ‚The Man Who Broke the Bank at Monte Carlo‘ von John Michael Butterworth, einem englischen Comic-Buch-Autor. Dies bestimmte auch den Comic-hafte Stil und verlangt viel von den elf Darstellern. Denn ständig muss sich die Hälfte umziehen und in eine andere Rolle schlüpfen. Zum guten Schluss gibt es vielleicht sogar ein Happy End – für die meisten…

„Dein Leben bleibt so, wie es ist“ denkt sich Harry Witherspoon, Schuhverkäufer in einem trostlosen Londoner Vorort. Aber er irrt. Durch das Testament seines Onkels, den er gar nicht kannte, soll er sechs Millionen Dollar erben. Doch zuvor muss er die testamentarische Verfügung erfüllen: Eine Woche Urlaub in Monte Carlo soll er machen, allerdings mit der Leiche des Onkels.

Wenn Harry diese Reise nicht antritt, fällt die Sechs-Millionen-Dollar-Erbschaft an ein Heim für herrenlose Hunde in Brooklyn. An einen erholsamen Urlaub mit Leiche ist allerdings nicht zu denken. Denn in Monte Carlo haben es noch andere auf die sechs Millionen abgesehen. Annabel, die biedere Abgesandte des Brooklyner Hundeasyls, Mafia-Braut Rita, die einstige Geliebte des Onkels, samt ihrem ängstlichen Bruder Vinnie, und der seltsam freundliche Luigi, sie alle torpedieren Harrys Versuche, die Reise erfolgreich hinter sich zu bringen – und das Erbe einzustreichen.

Plakat: Dieter Meier
Plakat: Dieter Meier

[Kurzfassung:]

TOT, ABER GLÜCKLICH – LUCKY STIFF ist eine temporeiche musikalische Krimi-Komödie mit einem Soundtrack zwischen Rock und Pop bis hin zu Jazz mit atmosphärischen Vibraphon- und Saxophonbetonten Songs als erste Regie-Arbeit von Jan Alexander Kutscher. Der Schuhverkäufer Harry Witherspoon soll sechs Millionen Dollar erben, doch dazu muss er erst eine Woche Urlaub mit der Leiche des Onkels in Monte Carlo machen. Ein Off-Broadway-Musical mit einer abgedrehten Geschichte mit schrägen Charakteren, skurrilen Einfällen und überraschenden Wendungen.

 

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts