Rückblick: Karlsberg Masters 2011

(Foto: Verein) Michael "Doc" Krätzer (rechts) präsentiert stolz den gefüllten Karlsberg-Pokal, den der Ex-Profi mit dem VfB Dillingen beim Turnier des ASC Dudweiler gewann.

(Pressemeldung) Wir sind sehr zufrieden. Die Premieren-Veranstaltung des Karlsberg-Masters ist prima verlaufen und wir planen die Ausdehnung auf eine Serie mit Endturnier.
Das sagt Marc Wolscheid von den Alten Herren (AH) des ASC Dudweiler. Er organisierte mit Marcus Kalmes das 1. Karlsberg-Masters für AH-Mannschaften.

1. VfB Dillingen
2. Rot-Weiß Sulzbach
3. FV Fischbach
4. SV Schnappach

Der VfB Dillingen darf sich erster Masters-Siege nennen. Die Alten Herren des VfB setzten sich am vergangenen Samstag bei der vom ASC ins Leben gerufenen Veranstaltung durch. Die Mannschaft um den ehemaligen Bundesliga-Profi Michael „Doc“ Krätzer (unter anderem 1. FC Saarbrücken) gewann im Endspiel im Sportzentrum Dudweiler gegen Rot-Weiß Sulzbach mit 6:2. Im Halbfinale des ersten von zwei Hallenfußballturnieren hatte sich Dillingen mit 4:1 gegen den FV Fischbach durchgesetzt. Sulzbach hatte den SV Schnappachmit 2:0 besiegt. Das Spiel um Platz drei gewann Fischbach mit 4:3 gegen Schnappach.

Im zweiten Turnier des Tages gab es eine Überraschung: Die Gastgeber waren nur eingesprungen, weil eine Mannschaft am Abend zuvor abgesagt hatte. Der ASC setzte sich in seiner Gruppe durch, besiegte im Halbfinale den FV Bischmisheimmit 4:3 ­? und gewann im Finale das Derby gegen den TuS Herrensohr mit 4:2. Die Herrensohrer hatten sich im Halbfinale mit 4:3 gegen die SV Elversberg durchgesetzt, die im Spiel um Platz drei Bischmisheim mit 2:7 unterlagen.

1. ASC Dudweiler
2. TuS Herrensohr
3. FV Bischmisheim
4. SV Elversberg

Bei allem sportlichen Anreiz und zahlreichen brisanten Lokalderbys ging es beim Karlsberg-Masters außergewöhnlich fair zu. In 20 Spielen gab es lediglich eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe, sagt Wolscheid.

Erfreulich ist auch, dass mehr als 1000 Euro gesammelt wurden, die die AH des ASC Dudweiler an die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland spenden wird. Zudem sammelten die ASC-Kicker bei der Players Party, die für die Spieler aller Mannschaften kostenfrei war, Geld für die Ruanda-Hilfe von Vereinsmitglied Rüdiger Burkart.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts