Dudweiler Grünen schlagen Alarm wegen drohender Baumfällungen

Bündnis 90 - Die Grünen - Logo

(Pressemitteilung) Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Dudweiler-Scheidt zeigt sich in einer aktuellen Pressemitteilung tief besorgt über möglicherweise zeitnah bevorstehende Baumfällungen im letzten bislang von den Baumfällungen des Sommers verschonten Waldgebiets in Dudweiler-Süd zwischen Dudweiler und Rentrisch (in der Nähe der Fläche, auf der traditionell das Waldfest der „KG Dudweiler Pfaffenkopf e.V.“ stattfindet), in dem auch viele alte Buchen, die aus naturschutzpolitischer Sicht in Deutschland besonders schützenswert sind, auf Grund kürzlich angebrachter typischer Markierungen des Saarforsts von Fällung bedroht sind. In einer Erklärung teilen die Grünen dazu mit: „Irgendwann muss auch einmal Schluss sein. Der Wald in Dudweiler Süd hat diesen Sommer bereits in starkem Maße durch hohen Holzeinschlag gelitten, dem auch wertvolle Baumbestände zum Opfer gefallen sind. Bislang vorhandene Fledermausbestände sind praktisch verschwunden. Dabei war in offiziellen Stellungnahmen des Saarforsts davon die Rede, die Holzfällarbeiten seien bereits im Frühjahr 2018 eingestellt worden. Die nunmehr drohenden Maßnahmen wären ein trauriger Schlusspunkt dieser Maßnahmen und würden weiter zu einem Rückgang der Artenvielfalt und einer Minderung des Freizeitwerts des Dudweiler Walds beitragen. Wir werden nicht ruhen, dies öffentlich anzuprangern“.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts