Das soll mal einer verstehen

DIE LINKE Ortsverband Dudweiler

Es ist schon eine verkehrte Welt, wenn wir hören, was für die Genehmigungsbehörde wichtig ist. Die untere Bauaufsicht legt verstärkt Wert auf Parkplätze, so Gabriele Ungers, Bezirksbeigeordnete und Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bezirksverband Dudweiler.

Wie gerade, wo dadurch der Baubeginn für ein behindertengerechtes Gesundheitsstudio in der Saarbrücker Straße verhindert wird, was daran liegt, dass die eigene Parkplätze nicht ausreichen würden. In der Umgebung gibt es aber genug öfentlichen Parkraum und auch die Bushaltestellen sind in direkter Nähe. Es ist eigentlich nur ein Umzug von einer Straßenseite auf die andere und Probleme mit dem Parken gab es nie. Eine Investition wie diese, tut der Ortsmitte Dudweiler gut und würde auch dass Image von Dudweiler fördern. Aber zur Zeit sind die Auflagen so hoch, dass wir uns die Frage stellen: Sieht so eine Unterstützung für eine lebendige Ortsmitte aus? Die Linke hofft, dass es da bald eine Änderung gibt. Bei der Verlagerung der Postfiliale in die Saarbrücker Straße war der fehlende Parkraum nicht von belang. Wie wird  das auf Investoren wirken, die sich für die Leerstände in der Dudweiler Fußgängerzone interessieren, nicht überall kann eigener Parkraum nachgewiesen werden.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts