LHS Saarbrücken – Neuer Spielplatz in Scheidt

(Pressemitteilung) Baudezernent Lukas übergibt neuen Spielplatz in Scheidt an die Öffentlichkeit

 Baudezernent Professor Heiko Lukas hat am Freitag, 27. September, den neuen Kinderspielplatz in Scheidt zwischen dem Hammerweg und der Bahnhofstraße im Rahmen einer kleinen Feier der Öffentlichkeit übergeben.

Zahlreiche Spielmöglichkeiten für jüngere und ältere Kinder
Für die jüngeren Kinder gibt es ein Sandspielgerät und einen Rutschenturm. Ältere Kinder können ihre Geschicklichkeit auf einem Balancierparcours und einer Wippe erproben und verbessern. Zusätzlich wurden verschiedene Spielgeräte barrierefrei gestaltet. Hierzu zählen eine Nestkorbschaukel, ein Liegebrett am Sandkasten und ein Netz am Balancierparcours. Sie sind direkt vom Weg aus erreichbar. Bänke und Tische bieten Aufenthaltsmöglichkeiten. Außerdem wurden Bäume und Sträucher gepflanzt.

Baudezernent Professor Heiko Lukas: „Mit dem Einzelhandelsbetrieb, der Renaturierung des ‚Scheidter Bachs‘ und dem neuen Spielplatz hat Scheidt in puncto Nahversorgung, Naherholung und Freizeitangebot an Attraktivität gewonnen. Nicht nur für das Gewässer konnte eine bessere Qualität erzielt werden, auch alle baulichen Maßnahmen haben insgesamt die Lebensqualität im Stadtteil maßgeblich gesteigert.“

Aufwertung des gesamten Stadtteils gelungen
Die Landeshauptstadt Saarbrücken konnte nach dem Bau eines Lebensmittelmarktes und der anschließenden Renaturierung des Rohrbachs mit der Errichtung des Kinderspielplatzes beginnen. Der Bach wurde in einem 300 Meter langen Abschnitt zwischen Hammerweg und Bahnhof von Betonschalen befreit und das Bachbett deutlich erweitert, auch um das Hochwasserrisiko zu verringern. An den Böschungen wachsen nun neue Ufergehölze und -stauden. Die Landeshauptstadt will das Umfeld weiter aufwerten. Es ist geplant, den zum Spielplatz führenden Weg als Rad- und Fußweg auszubauen und einen Zaun zwischen dem Weg und den Bahngleisen zu errichten.

Die Kosten für den neuen Spielplatz betragen rund 120.000 Euro. Die Renaturierung des Rohrbachs kostete insgesamt rund 470.000 Euro.

Beitragsbild: Landeshauptstadt Saarbrücken

 

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts