CDU Dudweiler trauert um früheren Dudweiler Beigeordneten Gerhard Schmolze

Ein Nachruf der CDU Dudweiler:

„Vergangene Woche hat Gerhard Schmolze, unser jahrzehntelanger Wegbegleiter und vor allem unser Freund diese Welt verlassen. Als Christen sind wir überzeugt, dass sein Leben weder vergebens noch endlich ist. Dennoch bleiben bei allen, die ihn kannten, tiefe Trauer und Leere zurück.“, fasst der Bezirksvorsitzende der CDU, Norbert Moy, seine Trauer in Worte: „Mit dem Tod von Gerhard Schmolze endet ein entscheidendes Kapitel für Dudweiler. Er hinterlässt eine Lücke, die nicht zu füllen sein wird.“

Gerhard Schmolze bekleidete in der Dudweiler Union in mehr als vierzig Jahren entscheidende Ämter in Stadt und Partei. Neben seiner Rolle als unermüdlicher Streiter für die Dudweiler Interessen, sei es als Fraktionschef im Bezirksrat oder in seinem engagierten Auftreten gegenüber der Saarbrücker Zentralverwaltung, bleibt besonders in Erinnerung, dass er von 2004 bis 2009 der einzige Ehrenbeamte war, den die Union stellte: „Er war als Beigeordneter ebenso engagiert wie erfolgreich für Dudweiler tätig und ein Musterbeispiel für tätige Menschenliebe“, so Sascha Zehner, Landtagsabgeordneter der CDU aus Dudweiler, unterstreicht: „Für mich, und ich bin überzeugt, für viele Menschen zu sprechen, war es eine Ehre, mit Gerhard Schmolze zusammenarbeiten zu dürfen. Er war stets geradlinig, nie auf eine Partei fixiert und immer bestrebt, das Wohl der Menschen zu fördern. Er war und bleibt ein Vorbild an Humanität, gesellschaftlichem Engagement und streitbarer Kämpfer für die Anliegen der so genannten kleinen Leute. Diese Lücke wird schwer zu schließen sein und so gelten meine ersten Gedanken und Gebete seinen Hinterbliebenen. Danke, Gerhard, dass ich von Dir lernen durfte.“

Gerhard Schmolze hat die CDU in Dudweiler geprägt, Menschen geeint statt zu spalten, stets darauf geachtet, dass die Politik ihr menschliches Antlitz bewahrt und ist immer ohne Ansehen der Partei für die Interessen der Menschen eingetreten. Er war ein mustergültiges Beispiel für einen Kommunalpolitiker, der den Ausgleich sucht. „Sein plötzlicher Tod, der ihn buchstäblich aus der Mitte des gesellschaftlichen Lebens reißt, trifft uns unvorstellbar hart – nicht nur politisch, sondern vor allem ganz persönlich. Mit Gerhard Schmolze verlieren wir einen edlen Menschen mit einem riesengroßen Herzen am rechten Fleck. Wir vermissen ihn zutiefst. Wir alle in der CDU und in der Dudweiler Bürgerschaft durften von ihm lernen, was wahre Nächstenliebe und Heimatverbundenheit bedeutet. Wir werden sein Andenken in Ehren halten und ihn als Beispiel für Güte, Gerechtigkeit und Hilfsbereitschaft zu würdigen wissen.“, betonen abschließend Bezirksvorsitzender Norbert Moy und Sascha Zehner, Mdl.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts