Letztlich (behinderten-)gerecht? Fitklusiv entlässt Studioleiter

Die Fitnesskette Fitklusiv hat den Leiter des Saarbrücker Studios entlassen und damit die Konsequenzen aus dem Image-Desaster um den Rauswurf eines Rollstuhlfahrers gezogen. Das berichtet die Saarbrücker Zeitung. Der Fall von Dominik D., der als Rollstuhlfahrer vor die Tür gesetzt worden war, hatte vor drei Wochen in den sozialen Netzwerken hohe Wellen geschlagen. Tausendfach war der Beitrag gelesen und weiter verbreitet worden – und nicht zuletzt die Reaktion des Studioinhabers auf den Vorfall hatte große Empörung hervorgerufen.

Der Chef der Kette mit Sitz in Düsseldorf, Marc Kirsten, demonstriert nun, wie auf solch einen Vorfall und die massenhafte Empörung reagiert werden sollte. Man bedauere den Vorfall ausdrücklich, zitiert ihn die Saarbrücker Zeitung. Außerdem seien neben den personellen Konsequenzen auch strukturelle Veränderungen geplant: Die bislang nicht rollstuhlgerechte Filiale soll baldmöglichst umgebaut werden.

Mehr Informationen im Beitrag der Saarbrücker Zeitung.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts