Siedlungshaus in der Fischbachstraße wird saniert

Knapp 700.000 Euro will die Saarbrücker Siedlungsgesellschaft in das marode Mehrfamilienhaus in der unteren Fischbachstraße investieren. Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, sollen hier 20 Ein-Zimmer-Appartements für Obdachlose und in Ausnahmefällen auch für Flüchtlinge entstehen.

Im April sollen die Arbeiten losgehen, Ende des Jahres soll das Haus umgebaut sein: Aus derzeit zehn Wohneinheiten sollen dem Zeitungsbericht zufolge 20 kleine 1-ZKB-Wohnungen werden. Die Zeitung zitiert den Stadtpressesprecher damit, dass es bei der Sanierung auch darum gehe, Menschen zu helfen. Die Stadt sei verpflichtet, Wohnungslosigkeit zu vermeiden.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts