Lehrschwimmbecken an der Albert-Schweitzer-Schule bleibt geschlossen

Die Proteste waren groß in der Diskussion um mögliche Bäderschließungen in Dudweiler. Im Fokus stand dabei aber vor allem das Freibad. Das für Vereine so wichtige Lehrschwimmbecken in der Albert-Schweitzer-Schule wurde zur Randnotiz – aber genau das könnte jetzt nach Informationen der Saarbrücker Zeitung für immer geschlossen zu bleiben.

Das kleine Schwimmbecken ist derzeit geschlossen, Grund sind Korrosionsschäden in der Lüftungsanlage. Die müssten dringend behoben werden, aber offenbar fehlt dafür das nötige Geld. Denn kleinere Schönheitsreparaturen reichen nach Aussage des Saarbrücker Sportdezernenten nicht mehr aus. Stattdessen seien „tief greifende Erneuerungen“ nötig, zitiert ihn die Saarbrücker Zeitung. Die Kosten würden nach ersten Schätzungen „weit in den sechsstelligen Bereich“ gehen. Und mittelfristig sei weiterer Sanierungsbedarf zu befürchten.

Vor diesem Hintergrund scheint es mehr als fraglich, ob das Schwimmbecken jemals wieder in Betrieb genommen wird – und ganz ausgeschlossen scheint, dass es kurzfristig bis nach den Sommerferien saniert werden könnte.

Entscheidung über das Freibad im Juli

Aber das Lehrschwimmbecken ist nicht die einzige Baustelle: Auch über die Zukunft des Freibades ist noch nicht endgültig entschieden. Vergangene Woche hat das Bad zumindest für diesen Sommer noch einmal geöffnet. Wie es danach weiter geht, soll auf der Stadtratssitzung am 2. Juli entschieden werden.

http://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-berichte/sulzbachtal/Lehrschwimmbecken-fuer-immer-dicht;art2811,4784918

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts