Dudweiler Karnevalsvereine setzen sich für Erhalt des Sonderstatus ein

Logo des Festausschusses Dudweiler Faasenacht
Logo des Festausschusses Dudweiler Faasenacht
Logo des Festausschusses Dudweiler Faasenacht

Mit einem eindringlichen Appell hat sich der Sprecher des Festausschusses Dudweiler Faasenacht, Thomas Rink, in einem offenen Brief an die Stadtratsmitglieder in Saarbrücken gewandt. Er „ersucht“ die Stadträte, ihr Mandat zu nutzen, um dem Kürzungsvorhaben der Verwaltung eine „klare und unmissverständliche Absage“ zu erteilen. „Eine Aufhebung des Sonderstatus der Bezirksverwaltung Dudweiler muss unbedingt verhindert werden“, so Rink in seinem Brief. Das Ausbluten einer funktionierenden, bürgernahen Verwaltung sei noch die Lösung zum Einsparen von Haushaltsmitteln gewesen. Gerade in der heutigen Zeit Zeit sei es notwendig, Entscheidungsträger vor Ort zu haben, die Belange des gesellschaftlichen Lebens eines Ortes aus persönlichen Eindrücken kennen, um so mitzugestalten und sehr zeitnah agieren zu können.

„Das Vorhaben der Landeshauptstadt hat eine deutlich schlechtere Wohn- und Lebensqualität zur Folge“, erklärt Rink und fragt auch, wo der Anreiz für Investitionen und die Unterstützung der Vereine bleibe.

Als Vertreter der sechs Karnevalsvereine in Dudweiler spricht Rink für rund 1.400 Dudweiler Bürger, die Mitglied in diesen Vereinen sind.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts