Schnäppchenjäger statt Bühnenstürmer in Herrensohr

Ein Kommentar von Thomas Braun

Am Sonntag ist mit einem Auftritt der Roll Abouts das Herrensohrer Dorffest zu Ende gegangen. Anders als in den vergangenen Jahren war das Programm von vier auf drei Tagen zusammengeschrumpft – offenbar eine richtige und wichtige Entscheidung, um das Überleben des Festes zu sichern. Denn die Jahre, in denen bei solchen Stadtfesten der Festplatz überfüllt war und man sich durch die Menge drücken musste, sind vorbei – so auch in Kaltnaggisch. Das Bühnenprogramm kostet aber das gleiche Geld – ob jetzt 100 Menschen zuhören oder 1.000. Schnell wird so ein Stadt- oder Dorffest zum Zuschussgeschäft, dass nur noch mit Sponsoren zu stemmen ist.

Live-Musik vor halbleeren Bänken

Umso trauriger, dass ein teures und hochwertiges Bühnenprogramm kein Besuchermagnet mehr ist – wie man auch wieder in Herrensohr gesehen hat. Die Roll Abouts gehören sicherlich zu dem Besten, was es im Südwesten Deutschlands an Live-Unterhaltung gibt: Rock’n’Roll in Elvis-Manier vom Allerfeinsten. Sänger, Gitarrist und sogar der Basser mit seinem riesigen Kontrabass mischen sich unters Publikum und rocken auf Tischen und Bänken. That’s Entertainment.

Viel höher im Kurs stand bei einigen Zuschauern aber offenbar die Tombola, die kurz vor dem Auftritt und in der Pause stattfand. Da war sogar ein Murren im Publikum zu hören, als die Verlosung der Hauptpreise nicht noch schnell vor der ersten Hälfte des Bandauftritts abgehandelt wurde.

Auf der Suche nach dem Stein der (Stadtfest-)Weisen

Das ist schade – scheint aber auch ein Trend zu sein, der nicht mehr aufzuhalten ist. Das Dorffest mit Party, guter Musik, einem Bier und ’ner Rostwurst in der Hand scheint sich überlebt zu haben. Etwas Neues muss her, dass die Bürger von Internet und Fernsehen weglockt und wieder die Kommunikation untereinander fördert. Die Suche nach dem Stein der (Stadtfest-)Weisen geht weiter – vielleicht mit einer dreitägigen Tombola-Verlosung?!

Wir drücken jedenfalls den Organisatoren dieses kleinen, gemütlichen Festes alle Daumen, dass sie ein gutes Konzept finden … aber bitte, bitte zukünftig nicht auf die Live-Musik verzichten. Denn für mich ist es ein Hauptgrund, auch bei durchwachsenem Wetter abends noch die Couch zu verlassen.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts