Stadt Saarbrücken investiert 2011 140 Millionen Euro

Bei der heute im Dudweiler Bürgerhaus stattgefundenen Vergabekonferenz hat Oberbürgermeisterin Charlotte Britz verkündet, dass die Stadt in diesem Jahr plant, Aufträge mit einem Gesamt-Volumen von 140 Millionen Euro zu vergeben. Sicherlich ein wichtiger Faktor für das lokale Handwerk und Gewerbe – aber uns als Dudweilerer interessiert natürlich, wie viel von dieser gewaltigen Summe für Investitionen in unserem Stadtbezirk aufgewändet werden.

Da wir leider nicht bei der Vergabekonferenz anwesend sein könnten, ist derzeit noch nicht klar, ob Investitionen in Dudweiler geplant sind. Die Frage wird aber an die Pressestelle der Stadt weitergereicht. Bei einem ersten Blick auf die aktuellen Ausschreibungen sticht jedoch nirgends der Name „Dudweiler“ ins Auge.

Aber vielleicht sind in unserem Stadtbezirk derzeit auch keine Investitionen nötig? Alle Spiel- und Bolzplätze in bestem Zustand, die Schüler fühlen sich wohl in ihren Schulgebäuden und auch alle Straße und Plätze sind nach umfangreichen Ausbesserungsarbeiten wieder gut befahrbar? Hier sind sie gefragt, liebe Leser! Wo wäre in Dudweiler noch dringend Investitionsbedarf seitens der Stadt.

Bis weitere Informationen vorliegen, wünsche ich Ihnen viel Spaß mit der Lektüre der aktuellen Pressemitteilung, die eine Aufschlüsselung bietet, in welchen Bereichen investiert werden soll:

Konzern Stadt vergibt in diesem Jahr Aufträge über mehr als 140 Millionen Euro

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz hat am Mittwoch, 23. März, die Gäste der fünften Vergabekonferenz im Bürgerhaus Dudweiler begrüßt. Vertreter von 175 Unternehmen haben sich bei der Konferenz über die geplanten Investitionen der Landeshauptstadt, ihrer Eigenbetrieben und den städtischen Gesellschaften für das Jahr 2011 informiert.

„Mehr als 175 Unternehmen haben sich zur Saarbrücker Vergabekonferenz angemeldet. Das Interesse der Firmen zeigt die herausragende Bedeutung der städtischen Investitionen für die saarländische  Wirtschaft. Unsere Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 140 Millionen Euro sind ein wichtiges Instrument zur lokalen Wirtschaftsförderung. Damit helfen wir, Arbeitsplätze in den Unternehmen – und der Region – zu sichern“, sagte die Oberbürgermeisterin.

Britz weiter: „Erstmals hat die Landeshauptstadt in diesem Jahr bei ihrer Vergabekonferenz neben Bauleistungen auch Planungsaufträge des Stadtplanungsamtes vorgestellt. Damit beziehen wir auch Planungsbüros und Architekten mit ein.“

Baudezernentin Dr. Rena Wandel-Hoefer hat den Teilnehmern eine Übersicht zu den geplanten Investitionen gegeben. Die Palette der geplanten Ausschreibungen ist groß: Sie reicht von Elektro- und Installationsarbeiten über Arbeiten zur energetischen Sanierung  bis hin zu Rohrleitungs- und Tiefbauarbeiten.

„Der städtische Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) investiert in diesem Jahr zum Beispiel rund 23 Millionen Euro in die Sanierung der Saarbrücker Kanäle, der Gebäudemanagementbetrieb (GMS) der Stadt gibt etwa 17,3 Millionen Euro für den Ausbau und die Sanierung von Kitas, Schulen und Hallen aus“, sagte die Oberbürgermeisterin.

In Schulhöfe sowie Spiel- und Bolzplätze der Stadt fließen rund 1,1 Millionen Euro, für den Ausbau von Geh- und Radwegen gibt sie 1,1 Million Euro aus. Das Amt für Straßen- und Verkehrsinfrastruktur vergibt Aufträge in Höhe von etwa 20 Millionen Euro. 8 Millionen Euro investiert die Stadt in die Instandsetzung von Straßen und Plätzen.

Für den geplanten Aus- und Weiterbau der Saarbahn gibt die Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Saarbrücken (VVS) rund 26 Millionen Euro aus. 10 Millionen fließen in diesem Jahr in den Neubau von vier Blockheizkraftwerken. Die Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (GIU)  investiert 8,8 Millionen Euro. Das Geld fließt zum Beispiel in die Weiterentwicklung des Quartiers Eurobahnhof und die Erschließung des Wohngebietes Bellevue 2.0.

Bei der Vergabekonferenz waren das Straßenbauamt, das Amt für Grünanlagen, der Gebäudemanagementbetrieb (GMS), der städtische Friedhofs- und Bestattungsbetrieb (FBS), der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE), die Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (GIU) und die Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Saarbrücken (VVS) vertreten.

Die Besucher konnten sich bei den Mitarbeitern der Stadtverwaltung, der Eigenbetriebe und der Gesellschaften über das Prozedere der Ausschreibungen informieren und haben erfahren, wie sie bei Ausschreibungen vorgehen und welche formalen Voraussetzungen Unternehmen beachten müssen. Zudem haben Mitarbeiter der Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB) interessierte Handwerker über Fördermöglichkeiten beraten.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat die fünfte Vergabekonferenz in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK), der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK), dem Arbeitgeberverband der Saarländischen Bauwirtschaft (AGV Bau) und dem Arbeitgeberverband  des Saarländischen Handwerks (AGV Handwerk) veranstaltet.

Die Vergabelisten gibt es im Internet unter www.saarbruecken.de/vergabekonferenz.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts

One Thought to “Stadt Saarbrücken investiert 2011 140 Millionen Euro”

  1. Thomas Braun

    Dudweiler geht doch nicht leer aus. Mehr als elf Millionen sollen in unseren Stadtbezirk fließen:
    http://www.dudweiler-blog.de/2011/03/mehr-als-elf-millionen-euro-sollen-in-dudweiler-investiert-werden/

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Comments are closed.