Ein Saarbrücker macht die Fußball-Bundesliga wieder spannend

Patrick Herrmann hieß der Mann des Tages beim 3:1-Erfolg der Gladbacher gegen die Münchner Bayern beim Bundesliga-Auftakt nach der Winterpause. Er sorgte mit seinen beiden Toren dafür, dass die Spitze der Bundesliga wieder enger zusammengerückt ist. Der gebürtige Saarbrücker Herrman wird bei den Fohlen schon als Nachfolger des Shooting-Stars Marco Reus gehandelt, der den Verein verlassen wird.

Seine ersten Schritte in Fußballschuhen machte der 1991 in Saarbrücken geborene Fußball-Profi beim FC Uchtelfangen. Als 13-Jähriger wechselte er 2004 zum 1. FC Saarbrücken und spielte dort vier Jahre, bevor ihn Mönchengladbach 2008 für sein A-Jugendteam verpflichtete.

Auch Nationalmannschafts-Luft durfte Herrmann schon schnuppern – bislang aber nur in den Jugendauswahl-Teams und in der U21. Sein Weg nach oben dürfte aber noch längst nicht beendet sein, wie auch Spiegel-Online prognostiziert: http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,810578,00.html

Für die Saarländer, die abgesehen von einigen Randsportarten, normalerweise nicht in einer 1. Liga mitspielen können, ist Herrmann ein Lichtblick. Und wir als Dudweilerer freuen uns schon darauf, wenn wir über das erste Fußball-Talent aus Dudweiler berichten dürfen, dass seinen Durchmarsch bis in die Bundesliga geschafft hat. Wie lange das noch dauern wird, können wir aber leider nicht sagen …

Mehr zum aktuellen Spiel der Bayern gegen Gladbach:
http://www.sportschau.de/sp/fussball/news201201/20/bericht_glad_bayern.jsp

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 1.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -1 (from 1 vote)
Ein Saarbrücker macht die Fußball-Bundesliga wieder spannend, 1.0 out of 10 based on 1 rating

Related posts