Signalrot über Dudweiler

Schallluken der Christuskirche restauriert

Seit einigen Wochen erstrahlen die Schallluken am Kirchturm der Christuskirche der Evangelischen Kirchengemeinde Dudweiler/Herrensohr in leuchtendem Rot. Nach über 20 Jahren bedurften die hölzernen Läden der Glockenstube der Renovierung. Die Mitarbeiter der Dudweiler Bau- und Möbelschreinerei Günter Bach GmbH arbeiteten in luftiger Höhe an den Schallluken, ersetzten einen Großteil der hölzernen Lamellen, die jahrelang hoch im Turm den Witterungsverhältnissen getrotzt haben, und gaben ihnen einen neuen Anstrich. Die überwiegende Zahl der Lamellen musste ersetzt werden, während die hölzernen Rahmen erhalten bleiben konnten.

Die Wahl der Farbe Rot

Rot ist als Farbe des Feuers und der Liebe „Farbe der Kirche“. Sie wird vor allem an Pfingsten, am Reformationsfest, bei Konfirmationen, Synodaltagungen  und der Ordination von Pfarrerinnen und Pfarrern verwendet.

In der Handreichung für die Gestaltung kirchlicher Paramente der Evangelischen Kirche im Rheinland, zu der die Evangelische Kirchengemeinde Dudweiler/Herrensohr gehört, wird die Liturgische Farbe „Rot“ folgendermaßen erläutert:

„(leuchtendes Krapprot) für Pfingsten, kirchliche Gedenktage, Tage der Kirche (Mission, Ökumene, Synoden)“.

So sind etwa viele Ziffernblätter von Kirchturmuhren, wie z. B. an der Christuskirche und der katholischen Kirche Maria Himmelfahrt (St. Marien Dudweiler) zu sehen ist, in Rot gehalten. Diese Farbe findet sich an der Christuskirche und der Kreuzkirche auch an den Türbeschlägen und im Christussymbol über dem Portal der Heilig-Geist-Kirche.

Ein leuchtendes Rot (RAL 3001 – signalrot) bildet jetzt – vor allem bei strahlendem Sonnenschein – aus allen vier Himmelsrichtungen ins Auge fallende Leuchtpunkte über Dudweiler.

Fotos: H. Sauer

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts