Nach Lkw-Unfall in der Beethovenstraße: Schaulustige versuchen, Ladung zu plündern

Am späten Samstagabend ist in Dudweiler bei einem Verkehrsunfall ein 44 Jahre alter Lkw-Fahrer durch mehrere Rippenbrüche schwer verletzt worden. Betrunken und zu schnell unterwegs, war er nach Polizeiangaben mit seinem mit 1-Euro-Artikeln beladenen Fahrzeug in der Theodor-Storm-Straße/ Ecke Beethovenstraße umgekippt.

Bis zu 40 Schaulustige

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig und dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Und als hätte die Polizei nicht schon genügend Arbeit mit der Unfallaufnahme, versammelten sich zwischenzeitlich bis zu 40 Personen am Unfallort. Nach Polizeiangaben waren es zum Teil Schaulustige, aber auch Personen, die versuchten Teile der Ladung zu plündern.

Bei dem Einsatz waren ein Notarztwagen – ein Rettungswagen, die Berufsfeuerwehr Saarbrücken, die Freiwillige Feuerwehr Dudweiler, vier Abschleppfahrzeuge und Pressevertreter vor Ort. Die Polizei ermittelt gegen den Lkw-Fahrer wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und gegen vereinzelte Plünderer wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts