Drei Raubüberfälle auf Spielkasinos – Polizei sucht Täter mit Fahndungsfoto

Fahndungsbild des mutmaßlichen Spielhallenräubers (Foto: Polizei)
Fahndungsbild des mutmaßlichen Spielhallenräubers (Foto: Polizei)

Die Polizei sucht seit Montag nach einem ca. 34 Jahre alten Mann, der verdächtigt wird, vor knapp zwei Wochen drei Spielcasinos überfallen zu haben. Wie die Polizei mitteilte, habe der Mann am Dienstag, 07. August 2012, gegen 01:07 Uhr an der Eingangstür des Spielcasinos in der Hochstraße 139 geklingelt. Nachdem sich der Angestellte über eine Türkamera versichert habe, dass es sich nicht um eine „auffällige“ Person handelte, habe er die Tür geöffnet.

Der mutmaßliche Täter war zunächst auf die Toilette gegangen. Danach kam er zum Tresen und bat den Angestellten, ihm einen 50 Euro-Schein zu wechseln. Als der Mitarbeiter die Kasse öffnete, hatte der Täter ihm plötzlich eine Pistole vorgehalten und die Herausgabe des gesamten Bargeldes gefordert. Nach dem Erhalt des Geldes wurden von ihm die Herausgabe des Schlüssels, eines schnurlosen Telefons und eines Handys gefordert. Die Dinge wurden vom Angestellten übergeben. Danach verließ der Mann das Casino.

Der Verdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • Ca. 34 Jahre alt
  • Schwarze gegelte Haare
  • Leicht gebräunte Haut
  • Südländisches Aussehen
  • Sehr schlank
  • Sprach deutsch ohne Akzent
  • Dreitagebart
  • Ca. 180 cm groß

Zudem geht die Polizei davon aus, dass der Mann für zwei weitere Taten verantwortlich ist: Am Mittwoch, dem 8. August 2012, gegen 03.45 Uhr soll er das Fair-Play-Casino in der Mainzer Straße und am 9. August 2012 gegen 22.46 Uhr das Fair-Play-Casino in der Uferstraße in Saarbrücken überfallen haben. Im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung werden Hinweise erbeten an die Polizeiinspektion Saarbrücken-St.Johann, Kriminaldienst, Tel: 0681-9622546.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts