Neuer Band der Dudweiler Geschichtswerkstatt erschienen

(Pressemitteilung) Pünktlich zu Weihnachten 2020: Band 16 „Ungeachtet der durch die Corona-Pandemie hervorgerufenen Veränderungen und Verunsicherungen, erweist sich die Dudweiler Geschichtswerkstatt als verlässliche Konstante und legt pünktlich zur Weihnachtszeit den 16. Band ihrer Historischen Beiträge vor.“ So schreibt Michael Wagner, der örtliche Leiter der Volkshochschule des Regionalverbandes Saarbrücken in seinem Grußwort im gerade erschienenen neuen Band der seit über 30 Jahren ohne Unterbrechung aktiven Arbeitsgemeinschaft der VHS in Dudweiler. Auf 123 Seiten finden sich sieben in den beiden Jahren, die seit der Herausgabe des Bandes 15 der Historischen Beiträge aus…

Read More

Neues aus der Dudweiler Geschichtswerkstatt – Kalender 2021 ist fertig

(Pressemitteilung) Verkaufsstart: Montag, 9. November 2020 Der neue Kalender der Dudweiler Geschichtswerkstatt für das kommende Jahr, den die Arbeitsgemeinschaft der Volkshochschule des Regionalverbandes Saarbrücken in gemeinsamer Arbeit zusammengestellt hat, befasst sich mit der langen Bergbauvergangenheit von Dudweiler. Er zeigt Fotos von allen Bergwerken, die es in Dudweiler gegeben hat. Die jeweiligen Fotos von Gruben, Förderanlagen und Stollen sind mit den dazu gehörenden historischen Daten und den wesentlichen Informationen zu Orten und Technik versehen. . Der Kalender kostet 5 Euro. Er kann über die E-Mail-Adressen “geschichtswerkstatt@freenet.de” oder “www.dudweiler-geschichtswerkstatt.de” bezogen werden. Wie…

Read More

250 Jahre – Goethe am Brennenden Berg

Goethes Weg von Dudweiler aus über den Berg nach Sulzbach – Ein Kurzbericht Am morgigen Montag, dem 29. Juni 2020, bzw. am kommenden Dienstag, dem 30. Juni 2020, jährt sich der Besuch von Johann Wolfgang Goethe am Brennenden Berg bei Dudweiler zum 250. Mal auf den Tag genau. Goethe und zwei seiner Straßburger Studienfreunde sind zu Beginn der universitären Johannisferien von dort aus zu Pferde angereist und nachweislich am 26. Juni 1770, einem Dienstag, spätabends in Saarbrücken angekommen. Während sein Freund Engelbach nach dem kurz zuvor bestandenen juristischen Abschluss den…

Read More

Fotos zur Dudweiler Geschichte – Aufnahmeort unbekannt

(Gastbeitrag) Dudweiler Geschichtswerkstatt bittet um sachdienliche Hinweise. Derzeit wird der Dudweiler Blog von Nachrichten über die Corona-Krise beherrscht. Nur wenige betreffen andere – oder soll man sagen normale – Themen. Nachdem die den Alltag begrenzende Situation beginnt, sich – hoffentlich nachhaltig – so nach und nach aufzulösen,  hier jetzt einmal etwas ganz anderes: Die Dudweiler Geschichtswerkstatt (DGW) findet in ihrer Fotosammlung immer wieder alte Aufnahmen, die sie als zu Dudweiler gehörig erhalten hat, die aber hier nicht oder nicht eindeutig zu verorten sind. Fast in allen nicht von vorneherein eindeutigen…

Read More

Geschichtswerkstatt der VHS in Dudweiler präsentiert Kalender 2020

(Pressemitteilung) Pünktlich zu Weihnachten 2019 hat die Dudweiler Geschichtswerkstatt wieder einen Kalender für das Jahr 2020 aufgelegt. Diesmal geht es um alte Erinnerungen: Wie sah es im Park aus – Was war die besondere Attraktion im Freibad – Wie lebte es sich auf der Wilhelmshöhe – Wie waren die Winter in Dudweiler? 13 Fotos zeigen Dudweiler, wie es leibt und lebte! Und am Ende gibt es noch ein Suchbild! Die Auflösung steht ab 2020 auf der Homepage der Geschichtswerkstatt: www.dudweiler-geschichtswerkstatt.de. Der Kalender ist für 5 € an bereits bei den…

Read More

Hannes Waders „allererstes Solokonzert“: Wo? Im Dudweiler „Smugg“

(Pressemitteilung) Eine Nachbemerkung zum Artikel „Smuggler`s Inn in Dudweiler 1966 – 1976“ in Band 14 (2016; zuletzt vergriffen, jetzt aber wieder zu haben – vgl. u.) der Historischen Beiträge aus der Arbeit der Dudweiler Geschichtswerkstatt der VHS in Dudweiler „Der Komponist, Texter, Sänger und Gitarrist gehört zu den bekanntesten deutschen Songwritern.“ So stellt ihn der hintere Umschlagtext seiner im August 2019 im PENGUIN Verlag erschienenen Autobiographie „Hannes Wader, Trotz alledem – Mein Leben“ vor. In dem eingangs erwähnten Artikel der Dudweiler Geschichtswerkstatt (vgl. dort S. 34 ff., 61) ist der…

Read More

„Ja, er brennt noch …“ – der Brennende Berg bei Dudweiler

Ein Kurzbeitrag aus der Arbeit der Dudweiler Geschichtswerkstatt der VHS des Regionalverbandes Saarbrücken – VHS Dudweiler – von Helmut Sauer Panorama-Foto, Sommer 2014 Der mündlichen Überlieferung nach in den 1660er Jahren entzündet, „brennt“ das unter der Klamm des heutigen Naturdenkmals „Brennender Berg“ liegende Steinkohleflöz nach wie vor, auch wenn diese Aktivität für das Auge des Besuchers zumeist nicht mehr sichtbar ist. An manchen Tagen gelingt es jedoch – je nach äußeren Witterungsverhältnissen – einen sehr schwachen, aus drei oder vier Felsspalten aufsteigenden Dunstschleier zu erkennen. Dazu hier ein Foto aus…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 35 – September 2019 – Ein gerade verschwundenes Firmenschild bleibt dennoch sichtbar

(Beitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt Manche Relikte entstehen regelrecht über Nacht. So war die Firmenreklame am Haus der früher in Dudweiler ansässigen Fleischwarenfirma Schwamm auch nach der bereits vor Jahren erfolgten Verlegung des Firmensitzes kürzlich noch sichtbar. Inzwischen ist das altbekannte Markenzeichen abmontiert. Dennoch ist der markante Schriftzug am Haus Bahnhofstraße 2 als “Schatten” und jedenfalls vorübergehend bleibendes Dudweiler Relikt weiterhin sichtbar. Foto: Autor, September 2019 Ausführlich ist die Geschichte der Fleischwarenfirma Schwamm in dem Aufsatz von Reinhard Jakobs, Schwamm, eine Erfolgsgeschichte aus Dudweiler, in…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 34 – September 2019 – Die Dudweiler Dreschmaschine und ihr Betriebsort

(Beitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt Ein Foto zeigt eine längst vergangene landwirtschaftliche Einrichtung Ein unauffälliges „Landschaftsrelikt“ in Form einer terassierten Bodenformation ragt aus der zum Harschbach abfallenden Feldflur im oberen Teil des Hanges hinter dem zur Villa Micka gehörenden Anwesen und etwa in Höhe des früheren Schlafhauses am Albertschacht (auch Ost- oder Pascalschacht genannt) heraus.  Unter der dortigen Grasnabe ist diese Struktur weiterhin erkennbar. Sie kennzeichnet auch heute noch die Stelle, an der im 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Dreschmaschine der…

Read More

Dudweiler Geschichtswerkstatt zum „Tag der Currywurst“ am 4. September

Wie und wann kam eigentlich die Currywurst nach Dudweiler ? Nachdem die Saarbrücker Zeitung in ihrer am 31. August erschienenen Wochenendausgabe (S. B1) einem eher kuriosen Feiertag, wie dem der Currywurst, in Form eines Interviews mit dem saarländischen Schriftsteller Alfred Gulden über Rostwurstbuden und Rostwurstkonsum Platz eingeräumt hat, stellte sich uns diese Frage. Dazu vorab ein wenig „Küchenhistorie“ Die „Erfindung der Currywurst“ liegt dieses Jahr entweder 70 oder zumindest 60 Jahre zurück – also auf jeden Fall ein Jubiläum. Der 4. September als „Tag der Currywurst“ wird auf die folgende…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 33 – August 2019 – Kellerlöcher

(Beitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt Kellerlöcher, Kellerläden und andere Kellerzugänge Hauskeller waren schon immer wichtige Räume zur Bevorratung und Aufbewahrung all der Dinge, die nicht ständig gebraucht werden. Wikipedia (Zugriff 8/2019) erklärt dazu u. a.: „Ein Keller (von lat. cella; auch „Kellergeschoss“, „Untergeschoss“ oder „Souterrain“ genannt) ist ein geschlossenes Gebäudebauteil, das sich ganz oder zumindest überwiegend unterhalb der Erdoberfläche befindet. Zweck des Kellers war ursprünglich die Lagerung von Lebensmitteln in kühler Umgebung, da ein Keller eine gleichmäßigere Temperatur aufweist als ein oberirdisches Bauwerk.“ Kellerzugänge Manche…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 32 – Juni 2019 – „Die Dardanellen“

(Gastbeitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt Diesmal ein sprachliches Relikt – Die “Dardanellen” auf dem Dudweiler Büchel Von den alten Büchelern wurde der schmale Durchgang zwischen dem Alten Stadtweg und der hinteren Büchelstraße auf den Namen „Dardanellen“ getauft (von manchen gesprächsweise auch „es Päädche“ genannt) – ein Namensrelikt, das, so steht zu vermuten, mit der Zeit in Vergessenheit geraten wird.   Blick Richtung Alter Stadtweg        Blick vom Alten Stadtweg aus Auf dem Büchel ist diese Bezeichnung auch heute durchaus noch gebräuchlich – kürzt der…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 31 – Mai 2019 – Ein Handgriff am Dudweiler Wasserwerk

(Gastbeitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt – Geländerrest am Wasserwerk Manche Relikte kommen ganz unauffällig und unscheinbar daher. So ragt rechts neben der Straßenfront des historischen Dudweiler Wasserwerks in der Saarbrücker Straße oberhalb des metallenen Nivellierungspunktes (ganz unten im nachfolgenden Foto) ein kurzes, weiß gestrichenes Rohr in den Bürgersteig. Dort befindet sich ein etwas über mannshoher Bretterzaun, in dem das neben dem Sandsteinsockel des Wasserwerks befindliche Rohr verschwindet. Das Rohr ist ersichtlich der Handgriff eines Geländers: Das Rohr des Geländers ragt ein ganz kurzes Stück waagerecht…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 30 – April 2019 – Torso einer Ruhebank

(Gastbeitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt Bruchwiesen – Relikt Ruhebanktorso Die Bruchwiesenstraße endet in Richtung Geisenkopf an dem Verbindungsweg zur Beethovenstraße, der südlich am LPM bzw. früheren Dudweiler Gymnasium entlangführt. In früheren Zeiten überquerte ein einfacher Steg den bis etwa zu den 1960er Jahren dort noch offen verlaufenden Bruchbach. In der Senke am südöstlichen Ende der Bruchwiesenstraße, dort wo sich heute die Einfahrt zum Parkplatz des LPM befindet, steht die stattliche Trauerweide (Salix x sepulcralis)., die auf folgendem Foto zu sehen ist. An diesem alten feuchten…

Read More

VHS Dudweiler aktuell – Diavortrag “Sellemols in Dudweiler” wird fortgesetzt

(Pressemitteilung) Historischer Diavortrag aus dem Stadtbezirk Dudweiler am 2. Mai 2019 Eine Kooperation der Dudweiler Geschichtswerkstatt und der vhs Dudweiler: Am Donnerstag, dem 2. Mai 2019, wird die Vortragsreihe “Sellemols in Dudweiler” ab 15.30 Uhr fortgesetzt.  Der Vortrag findet im Senioren- und Pflegeheim Elisabeth, Am Neuhauser Weg 6, 66125 SB-Dudweiler, statt und dauert etwa zwei Stunden. Klaus Kirch und Reinhard Jakobs von der Dudweiler Geschichtswerkstatt haben eine neue Auswahl an Fotos gegenüber dem letzten Jahr getroffen. Das obige Foto aus der sammlung der Dudweiler Geschichtswerkstatt zeigt das frühere Evangelische Gemeindehaus,…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 29 – April 2019 – Fußabstreicher

(Gastbeitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt Fußabstreicher Fußabstreifer – auch Fußkratzer genannt – waren zu den Zeiten, als die Dudweiler Straßen überwiegend weder gepflastert noch asphaltiert gewesen sind, allgegenwärtige Eisen an den Eingängen und Eingangstreppen der Häuser angebracht, um den Dreck der grob befestigten Straßen ohne Bürgersteige möglichst draußen zu halten. Eine solche Straße ist uns mit der Kleinen Kirchenstraße, der ersichtlich letzten Privatstraße in Dudweiler, erhalten geblieben. Hier ein Foto des Straßenbelags dieser Straße, der den Eindruck von “damals” verdeutlichen kann, und ein historisches Foto…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 28 – April 2019 – Alte Zäune

Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt (Gastbeitrag H. Sauer) Zaunrelikte Zäune sind an sich profane Bauwerke, die dazu dienen, ein Areal von einem anderen abzugrenzen und abzuschirmen. Spätestens seit der Sesshaftigkeit des Menschen sind Zäune im Kulturraum allgegenwärtig. Vom primitiven Holzzaun bis zum modernen Metallzaun aus Edelstahl finden sich im Laufe der Geschichte vielfältige Zaunformen. Weit verbreitet ist – nach wie vor – der Maschendrahtzaun, der heutzutage aber zunehmend vom Gittermattenzaun oder Doppelstabgitterzaun abgelöst wird. Tore in den Zäunen nehmen oft das Design des umgebenden Zaunes auf. In einer…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 25 – Januar 2019

Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt (Gastbeitrag H. Sauer) Sandsteinkreuz in Stützmauer wirft Fragen auf Ein am oberen Ende des Fußwegs zwischen der Klosterstraße unten im Winterbachtal und dem kleinen Platz am Ende der Kirchenstraße, der westlich  entlang des Geländes der Evangelischen Kirchengemeinde Dudweiler/Herrensohr mit dem Oberlinhaus verläuft, in der dortigen Stützmauer eingefügtes Kreuz fällt auf. Die aus Sandstein erbaute Mauer ertüchtigt die oberhalb mit Zufahrt von der Kirchenstraße her befindliche Parkfläche, die zu dem nördlich davon im Hang liegenden mehrstöckigen Wohngebäude gehört. Vor Bau dieses Hauses war der…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 24 – Januar 2019

Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt (Gastbeitrag H. Sauer) Klappladen- (Fensterladen)halter bzw. Feststeller für Klappläden Früher waren diese kleinen geschmückten Funktionselemente allgegenwärtig, sind aber seit Verbreitung der Rollläden nur noch selten zu sehen. Allerdings werden sie auch heutzutage noch hergestellt und nostalgisch zur Zierde von Häusern verwendet, so auch an unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden, wie das u. a. Foto vom Direktorengebäude des Schlachthofes in Dudweiler zeigt. Oftmals war der Handknopf zum Betätigen des Feststellers in der Form eines kleinen menschlichen Kopfes gestaltet. Hier ein „alter“ Frauenkopf mit Hut und…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 23 – Januar 2019

(Gastbeitrag H. Sauer, DGW) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt 1989-2019 Ein Dudweiler „Relikt“ in der Saarbrücker City „wiederbelebt“ – Die Schallplattensammlung Enno Spielhagen Kaum bemerkt von der Dudweiler Öffentlichkeit wechselte die Schallplattensammlung von Enno Spielhagen aus dem Dudweiler Bürgerhaus nach Saarbrücken. Dort hat sie die Stadtbibliothek Saarbrücken (Rathauskaree in St. Johann) in ihren Bestand übernommen und erstmals nach langen Jahren des Dahindämmerns wieder für die Nutzung durch Bürger und Interessierte zugänglich gemacht – und das auch mit der Möglichkeit, Musiktitel per USB herunterzuladen. Damit ist eine langjährige Hängepartie…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 21 – Januar 2019

(Gastbeitrag DGW H. Sauer)  Dudweiler Relikte Folge 21 – Januar 2019 Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt 1989-2019 – Altes Dudweiler Gruppenfoto – ungeklärt Zur Sammlung der Dudweiler Geschichtswerkstatt gelangte vor einiger Zeit über Herrn Jan Selmer ein Foto, das bisher Rätsel aufgibt. Vgl. die Homepage: www.zeitensprung.de: „ZeitenSprung – Bilder aus der Vergangenheit – Historische Fotografien Diverse Gruppenaufnahmen (ab 3 Personen)“ Dortige Bildunterschrift: „Neun Herren im Anzug, zum Teil mit Schiebermütze und Uhrenkette vor dem Eingang des Geländes der FZ[..] Ortsgruppe, mit einem relativ aufwendigen Jugendstil-Schildhalter oben auf dem…

Read More

Dudweiler Geschichtswerkstatt 2019 – 30 Jahre Beiträge zur Dudweiler Geschichte

(Pressemitteilung) Zu 30 Jahre Dudweiler Geschichtswerkstatt im Jahr 2018 und 30 Jahre Veröffentlichung der Historischen Beiträge aus der Arbeit der Dudweiler Geschichtswerkstatt im Jahr 2019 wird die Folge der Dudweiler Relikte in der Form von Gastbeiträgen im Dudweiler Blog fortgesetzt. Die Januar-Folge ist im Dudweiler Blog unmittelbar angefügt. Der 1. Band der Historischen Beiträge aus der Arbeit der Dudweiler Geschichtswerkstatt erschien zum Dudweiler Weihnachtsmarkt 1989. Der zwei Jahre später veröffentlichte Nachfolgeband aus dem Jahr 1991 hatte zwar den Titel „Dudweiler Geschichtswerkstatt – Neue Beiträge zur Ortsgeschichte“, aber bereits mit dem…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 20 – Dezember 2018 – „Riesenzuckerstange“ – rot-weiß

(Gastbeitrag) Zu 30 Jahre Dudweiler Geschichtswerkstatt – „Riesenzuckerstange“ – rot-weiß – in der Pfählerstraße Zuckerstangen (Candy Canes) sind heutzutage in den Geschäften gerade in der Weihnachtszeit allgegenwärtig. Umrundet man die Haarnadelkurve der Pfählerstraße gegenüber der Hauptzufahrt zur Stahl- und Apparatebaufirma Hans Leffer, fällt auf den ersten Blick ein an eine „Riesenzuckerstange„ erinnerndes Objekt ins Auge, das dort aus der Erde ragt.                  Dabei handelt es sich um ein Ab- bzw. Zuluftrohr der darunter befindlichen Bunkeranlage. Die verbundene Doppelanlage stammt aus den Zeiten des letzten Krieges, besteht aus mehreren Kammern und…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 19 – November 2018 – Security anno dazumal

(Gastbeitrag von Helmut Sauer) Zu 30 Jahre Dudweiler Geschichtswerkstatt – Dudweiler Wach- und Schließgesellschaft Eine unscheinbare Plakette aus Emaille an einer Dudweiler Haustür konserviert – vermutlich als die Letzte ihrer Art – die Erinnerung an den „Sicherheits-Wachdienst“ des „Verkehrsinstituts Arno Dudweiler“. Signifikant ist das von der Schrift umrandete Emblem der Flügel mit dem senkrecht stehenden Schlüssel in der Mitte, weiß auf dunkelblauem Grund. Foto Helmut Sauer, 2018 Ältere Mitbürger kennen sie noch, die zumeist schwarz gekleideten und zumeist älteren Männer mit Schirmmütze, die in den Abend- und Nachtstunden diejenigen Objekte…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 18 – November 2018 – Ein verschwundenes Relikt

(Gastbeitrag von Helmut Sauer) Zu 30 Jahre Dudweiler Geschichtswerkstatt – Ein verschwundenes Relikt und der Rest vom Rest Zuweilen findet man historische Relikte, die gerade eben verschwunden sind, deren früherer Ort aber weiterhin (zumindest vorübergehend) erkennbar bleibt. So hat der Mitarbeiter der Dudweiler Geschichtswerkstatt Reinhard Jakobs noch Mitte 2018 – soweit ersichtlich – Dudweilers letzte gelbe Telefonzelle fotografiert. Seit einigen Wochen ist sie verschwunden. Dieses „Telefonhäuschen“ – so die amtliche Bezeichnung nach Wikipedia zum Suchwort „Telefonzelle (Deutschland)“ –  stand an der Seitenstraße der Beethovenstraße direkt unterhalb der Einmündung der Kantstraße…

Read More