Ab Montag wieder Flickarbeiten in der Dudweiler Fußgängerzone

(Pressemitteilung und Kurzkommentar) Behebung von Gefahrstellen zwischen Trierer Straße und Rathausstraße vom 20. Juni bis voraussichtlich 4. Juli

Dazu teilt die LHS mit: „Die Landeshauptstadt Saarbrücken arbeitet ab Montag, 20. Juni, in der Saarbrücker Straße in Dudweiler. Im Abschnitt zwischen der Trierer Straße und der Rathausstraße werden in der Fußgängerzone Gefahrenstellen behoben. Dafür wird das Pflaster in Teilbereichen durch Asphalt ersetzt.

Lieferantinnen und Lieferanten sowie berechtigte Anwohnerinnen und Anwohner können weiterhin in die Fußgängerzone einfahren. Für Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge ist die Zufahrt jederzeit gewährleistet.

Die Arbeiten kosten rund 20.000 Euro und dauern voraussichtlich bis Montag, 4. Juli. Witterungsbedingt können sie sich verschieben.“

Dazu ein bebilderter Kurzkommentar (Helmut Sauer – DudBlog):

Jetzt bleibt den Dudweilerern nur abzuwarten, ab wann sich die Straße, wie vor der Einrichtung der Fußgängerzone, wieder vollständig asphaltiert präsentiert, nachdem dort seit Jahren bereits eine Art „Patchwork“ an Asphaltflicken zu sehen ist, das jetzt wohl fortgeführt wird. Alle bisherigen Ankündigungen auf eine Erneuerung der Fußgänerzone lassen wohl auf sich warten.

Aktuelle Ansicht nach NordenFoto DudBlog/HS – 6-2022
Aktuelle Ansicht nach Norden – Kurz- und Fotokommentare: DudBlog/HS 2-2022

Beitragsbild: Exklusiv verzierter Kanaldeckel aus der besseren Zeit der Dudweiler Fußgängerzone – DudBlog/HS – 6-2022

Related posts