ZKE informiert über Schutz gegen Starkregen

(Pressemitteilung) Starkregenrisiko für Gebäude online bestimmen

Auf der Internetseite www.zke-sb.de/starkregen des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebs (ZKE) können sich Bürgerinnen und Bürger über Schutzmaßnahmen gegen Starkregen informieren.

ZKE-Werkleiterin Simone Stöhr: „Angesichts des Klimawandels werden Vorsorgemaßnahmen zum Schutz von Grundstücken und Gebäuden vor Überflutung durch Starkregen immer wichtiger. Als Hilfestellung bietet der ZKE dazu bereits anschauliche Animationsfilme, Tipps, Broschüren und einen Online-Service, mit dem Hausverwaltungen, Hauseigentümerinnen und -eigentümer herausfinden können, ob ein Starkregen-Risiko für ihr Haus besteht. Der ZKE bereitet außerdem die Veröffentlichung einer Starkregen-Karte vor, auf der alle Interessierten sehen können, welche Stadtgebiete in Saarbrücken bei Überflutungen besonders gefährdet sind.“

Starkregenrisiko für Gebäude online bestimmen

Ob das eigene Haus aufgrund seiner Lage durch Starkregen gefährdet ist, können Hausverwaltungen, Hauseigentümerinnen und -eigentümer mit einem objektbezogenen Online-Service unter www.zke-sb.de/ueberflutung oder einer Checkliste überprüfen. Eine Anmeldung für den Online-Service ist mit der siebenstelligen Benutzerkennung und dem Hauptpasswort aus dem Gebührenbescheid des ZKE möglich. Grundlage der Online-Prüfung ist die Starkregen-Gefahrenkarte der Landeshauptstadt Saarbrücken, deren Daten Grundstückseigentümerinnen und -eigentümern auf Anfrage zur Verfügung stehen.

Individuelle Beratung zur Starkregenvorsorge

Sollte ein Überflutungsrisiko bestehen, bietet der ZKE eine kostenlose Beratung dazu an, wie das Objekt sinnvoll durch technische Schutzeinrichtungen wie zum Beispiel eine Abdeckung von Kellerschächten geschützt werden kann. Die Expertinnen und Experten des ZKE stehen interessierten Bürgerinnen und Bürgern unter der Telefonnummer +49 681 905-7666 oder per E-Mail unter zke-starkregen@saarbruecken.de zur Verfügung.

Related posts