Was geht in Dudweiler

DIE LINKE Ortsverband Dudweiler

(Pressemitteilung) Der Bezirksverband Dudweiler der Partei DIE LINKE ist verwundert über die mangelnde Information der Verwaltung in Dudweiler:

`Informationen an den Bezirksrat sind nicht für die Öffentlichkeit oder wie bei der Anhörung zum Investitionsplan des Gebäudemanagementbetriebes der LHS, kann keine ausreichende Information gegeben werden. Zum Bürgerhaus – Gastronomie wurde nicht aufgenommen, weil nicht rentabel. Für eine Machbarkeitsstudie stehen 200.00 Euro für eine Fremdvergabe zur Verfügung. Es konnte nicht gesagt werden, ob es eine Ausschreibung dafür gegen wird. Die LINKE hält den Betrag für zu hoch. Wir haben uns wegen der mangelhaften Informationen entschlossen, die Anhörung abzulehnen.

„Aus der Saarbrücker Zeitung und auf Nachfragen bei der LHS und ihren zuständigen Ämtern, ergeben sich oft andere Erkenntnisse“ , so Gabriele Ungers, Fraktionsvorsitzende DER LINKEN, „einen Baubeginn in der Beethovenstraße wird es noch lange nicht geben. Der Investor zeigt keine Initiative.“

Fußgängerzone ohne Workshop wird es auch nicht weitergehen. Dort sind es aber zwei verschiedene Projekte, einmal die Gestaltung der Fußgängerzone und die Bebauung Nassauerhof – Lebensmittelmarkt. Hier hat der Denkmalschutz eine Mitsprache.

Auch für die Bebauung am Anger gibt es keinen Termin. Dafür soll der Bau einer Kita geprüft werden.

Das neue Projekt Dudo-Park wurde im Gestaltungsbeirat vorgestellt, als LINKE unterstützen wir die Idee Startup-Zentrum DudoPark. WOHNEN & LEBEN in modernen Wohnungen und WGs. Eine Information dazu ist nicht möglich, da diese Sitzung nicht öffentlich war.

Wir fühlen uns, unseren Wählerinnen und Wählern verpflichtet, Transparenz und Information herzustellen. DIE LINKE Dudweiler wird sich dafür einsetzen.

Der neugewählte Bezirksvorstand Gabriele Ungers als Vorsitzende, Sandra Kintzel als Stellvertreterin, Annerose Both für die Geschäftsführerin, Michaela Both als Protokollführerin, Jessica Glomb als Schatzmeisterin und den Beisitzern Hort Junker, Harry Both und Egon Weßler wird die Fraktion dabei unterstützen. Auch die Stadtratsfraktion Saarbrücken steht zu Dudweiler.`

Related posts