Die “Luxuslagen” – stark variierende Grundstückspreise in Dudweiler

PKWs in der verwaisten Fußgängerzone
PKWs in der verwaisten Fußgängerzone
Das “Filetstück” in Dudweiler: Die Fußgängerzone.

55 Euro bis 215 Euro pro Quadratmeter – so groß ist die Spanne zwischen den günstigsten und den teuersten Grundstücken in Dudweiler. Das zeigt die neue Karte mit Bodenrichtwerten des saarländischen Umweltministeriums. Damit soll der Immobilienmarkt transparenter und Grundstückswerte leichter vergleichbar gemacht werden.

Die Filet-Grundstücke liegen nach dieser Karte im Zentrum von Dudweiler rund um die Fußgängerzone: Hier wird ein Richtwert von 205 Euro bis 215 Euro pro Quadratmeter angegeben. Nur einige Meter sinken die Preise dagegen auf beispielsweise 80 Euro/m² in der Kirchenstraße oder 85 Euro/m² im Hofweg. Sogar nur 55 Euro pro Quadratmeter empfehlen die Experten als Richtwert für Teile der Schlachthofstraße oder des Herrensohrer Weges.

Süd teurer als Nord

Generell zeigt sich, dass der Boden in Dudweiler Süd offenbar wertvoller ist als sein Pendant in Dudweiler Nord. In Süd werden in den meisten Straßen Werte zwischen 95 Euro bis 130 Euro pro Quadratmeter angegeben – in der Mehrzahl mindestens über 100 Euro. Im nördlichen Stadtbezirk liegen die Preise eher zwischen 55 Euro bis 90 Euro – mit Ausnahme des Neubaugebietes Dudweiler Höhen. In dem relativ neu erschlossenen Gebiet liegen die Preise bei 130 Euro pro Quadratmeter.

Und wer ein Domizil in gemütlicher Waldrandlage auf dem Kitten sucht, kann mit Grundstückspreisen von 75 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Detaillierte Recherche im Netz möglich

Wer detailliert nachlesen möchte, mit welchem Wert sein Grundstück von den Experten eingeschätzt wird, kann das im Geoportal des Umweltministeriums unter folgender Adresse tun. Die Ergebnisse werde dabei bis auf einzelne Straßenzüge heruntergebrochen.

http://geoportal.saarland.de/mapbender/frames/index_ext.php?gui_id=Template_GDZ&WMC=3019

Related posts