Wieder ein Stück Dudweiler Tradition verloren

Das Ende der Gemütlichkeit: Sterben in Dudweiler nach udn nach die traditionellen Gaststätten und Kneipen aus? Insbesondere in Dudweiler Süd haben in den vergangenen Monaten einige alt eingesessene Wirtsleute die Türen für immer geschlossen.

Ein Beitrag von Hans Stumpf

Seit dem 31.5.2011 ist das alt eingesessene Restaurant Klär für immer geschlossen. Hier konnte über Jahrzehnte die feine Küche des Patron Herbert Klär zu allen Anlässen probiert und genossen werden.

Wer es liebte, konnte mal so eben kurz etwas Kleines essen oder die Familen- oder Betriebsfeier dort genießen. Die beiden Wirtsleute Herbert und Erika Klär waren immer ein zuvorkommendes Wirtepaar. Die Lokalität war zwar von einem etwas gediegenen Ambiente, dafür entschädigte immerhin im Sommer die kleine aber feine Terrasse.

Aber wie das im Leben so ist, war von den Kindern niemand bereit das Traditionsrestaurant und Hotel weiter zuführen. Schade darum, denn auch ich habe hier sehr viel angenehme Stunden verbracht. Jetzt ist in „Süd“ nach der Kaminstube Seewald, Kellers Wirtschaft auch das Restaurant Klär geschlossen. Es bleibt festzustellen, dass in unserem Dudweiler ein Kneipen und Restaurantsterben begonnen hat.

Nachtrag: Die Recherche von Hans Stumpf hat ergeben, dass auch weitere Lokalitäten in jüngster Vergangenheit schließen mussten, u.a. Malepartus, Jahnschänke und Bierbrunnen im Real. Und fernab der Kneipenkultur findet auch bei S.Oliver Mode im Real ein Totalausverkauf statt.

Related posts

One Thought to “Wieder ein Stück Dudweiler Tradition verloren”

  1. Hans-Jürgen Kalmes

    Hallo,
    wie inzwischen hinreichend bekannt sein dürfte hat die Jahnschenke seit wenigen Wochen wieder geöffnet. Lobenswert, denn es wäre sehr schade, wenn dieses Restaurant für immer geschlossen bliebe. Ob sich ein Besuch jedoch wirklich lohnt kann ich nicht sagen, da ich die Kochkünste des neuen Inhabers noch nicht getestet habe.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans-Jürgen Kalmes

Comments are closed.