Nach Großbrand bei der Firma Hydac Sulzbach: Technischer Defekt war Brandursache

(Polizeimeldung)Nach dem Großbrand auf dem Gelände der Firma Hydac in Sulzbach Neuweiler Anfang vergangener Woche (25.08.2015) steht nun ein technischer Defekt als Brandursache fest. Gemeinsam mit einem Sachverständigen der Versicherung haben Polizeibeamte des Dezernats für Brandermittlungen den Brandort in den vergangen Tagen eingehend untersucht. Die Ermittlungen ergaben, dass das Feuer im Bereich einer Industrieschleifmaschine in der sogenannten Blasenfertigung ausgebrochen war. Offenbar war es infolge eines technischen Defekts zu Funkenflug gekommen. Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandverursachung durch Menschenhand ergaben sich nicht. Bei dem Großbrand wurden eine große Produktionshalle sowie…

Read More

Vorbildlicher Einsatz der Feuerwehren und Rettungsdienste bei Großbrand im Hydac-Werk Sulzbach-Neuweiler

(Pressemitteilung)Als „beherzt und besonnen zugleich“ lobt die innenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Ruth Meyer, den Einsatz der Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsdienste bei dem verheerenden Großbrand im Hydac-Werk in Sulzbach-Neuweiler. Insgesamt waren 350-400 Feuerwehrkräfte und Mitarbeiter des THW sowie weiterer Hilfsorganisationen im Einsatz. „Tempo und Koordination der Maßnahmen sind in diesen Situationen entscheidend – trotz des immensen Sachschadens müssen wir froh sein, dass eine weitere Ausbreitung der Flammen und vor allem schwerere Personenschäden vermieden werden konnten.“, dankt sie allen den Helferinnen und Helfern für ihre vorbildliche Arbeit. „Dieser Großeinsatz belegt erneut das…

Read More

Großbrand bei der Firma HYDAC International GmbH Sulzbach/Saar

(Polizeimeldung)Am 25.08.2015 brach gegen 14:55 Uhr ein Brand in einer Fertigungshalle der Firma HYDAC International GmbH auf dem Betriebsgelände in Sulzbach aus, welcher auch auf ein angebautes Verwaltungsgebäude übergriff. Drei Personen wurden derzeitigen Erkenntnissen nach durch Rauchgase leicht verletzt. Die Löschmaßnahmen dauern noch an. Die Feuerwehr ist aktuell mit 90 Feuerwehrleuten aus dem Bereich Saarbrücken und mit 140 Feuerwehrleuten aus den umliegenden Löschbezirken des Regionalverbands Saarbrücken im Einsatz. Des Weiteren sind Rettungskräfte, das THW und das Landesamt für Umwelt und Arbeitsschutz vor Ort. Es wird mit einem Sachschaden in Millionenhöhe…

Read More