Landeshauptstadt plant ab 1. August Kita-Gebühren in städtischen Kitas schrittweise zu senken – Eltern werden deutlich entlastet

Landeshauptstadt Saarbrücken

(Pressemitteilung) Die Landeshauptstadt Saarbrücken plant, ab 1. August 2019 die Kita-Gebühren in den 20 städtischen Kindertageseinrichtungen zu reduzieren und Eltern bis zu 66 Euro monatlich zu entlasten. Bis 2022 werden die Kita-Gebühren für die Eltern schrittweise weiter sinken. Über die Kita-Gebühren trägt die Elternschaft einen Anteil an den Personalkosten in den Einrichtungen. Im Saarland beträgt dieser zurzeit für alle Träger 25 Prozent (§14 Saarländisches Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz). Die Landesregierung wird im Zuge der Umsetzung des „Guten-Kita-Gesetzes“ diesen Anteil um die Hälfte auf dann 12,5 Prozent reduzieren. Die Stadt wird die…

Read More

Kita-Finanzierung: Grüne fordern Neuregelung

(Pressemitteilung)Die Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen sieht die geplante Erhöhung der Kita-Gebühren in der Landeshauptstadt Saarbrücken sehr kritisch.  Die Erhöhung ist vor dem Hintergrund der Haushalts- und Rechtslage sowie der strengen Konsolidierungsauflagen des Landes wohl nicht abwendbar. Diese Entwicklung, die frühkindliche Bildung zum Luxusgut werden lässt, darf so nicht weiter gehen und muss gestoppt werden. „Wir Grüne sind davon überzeugt, dass frühkindliche Bildung Grundlage für einen optimalen Start ins Leben ist. Deswegen sind wir stolz in Saarbrücken ein qualitativ hochwertiges Betreuungs- und Bildungsangebot auch für unsere kleinsten Bürger*innen vorhalten zu…

Read More