Minustemperaturen können die Leerung von Mülltonnen erschweren

Minustemperaturen können die Leerung von Mülltonnen erschweren

(Pressemitteilung) ZKE informiert – Minustemperaturen und Leerung von Mülltonnen  Bei Minustemperaturen kann der Abfall in der Biotonne oder der Restmülltonne festfrieren und eine komplette Leerung der Tonne erschweren. Darauf weist der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) der Landeshauptstadt Saarbrücken hin. Festgefrorener Müll, der nach der Leerung in der Tonne verbleibt, wird bei der Gebührenberechnung nicht berücksichtigt. Es wird nur der Abfall berechnet, der tatsächlich entsorgt wird. Um ein Festfrieren von Abfällen am Boden oder am Tonnenrand zu vermeiden empfiehlt der ZKE, den Boden der Biotonne mit kleinen Zweigen oder zusammengeknülltem Zeitungspapier…

Read More

Festgefrorener Müll wird nicht berechnet

Festgefrorener Müll wird nicht berechnet

(Pressemitteilung) Die momentan sehr hohen Minustemperaturen können dazu führen, dass festgefrorener Abfall in den Mülltonnen zurückbleibt. „Sollte beim Entleeren festgefrorener Müll in der Tonne zurückbleiben, wird dessen Gewicht nicht berechnet“, versichert Dr. Klaus Faßbender, Bereichsleiter Abfallwirtschaft beim ZKE. Faßbender erläutert: „Mülltonnen werden nicht nur gewogen, wenn sie von der Schüttvorrichtung des Müllfahrzeugs angehoben werden. Sie werden noch einmal gewogen, nachdem der Inhalt ins Fahrzeug gerutscht ist und die leere Tonne wieder abgesenkt wurde. Aus den beiden Wiegevorgängen wird eine Gewichtsdifferenz gebildet und nur diese wird für die Berechnung der Müllgebühr…

Read More