Frühjahrsputz im Netz: Aufräumen unter Freunden

Soziale Netzwerke sind weiter auf dem Vormarsch im Internet. Insbesondere Branchenprimus Facebook wächst und wächst. Und mehr als die Hälfte der Nutzer schaut mindestens einmal täglich rein. Aber je mehr Facebook und Co. zum Alltag werden, umso „bewusster“ gehen die Nutzer damit um. Längst hat ein Trend eingesetzt, nicht mehr blind alle entfernten Bekannten (oder sogar Unbekannten) in Freundeslisten aufzunehmen, mehr als 60 Prozent der Nutzer haben nach einer Untersuchung des amerikanischen Meinungsforschungsinstituts auch schon Bekannte aus ihren Freundslisten verbannt – Tendenz steigend. Als häufigter Grund dafür wurde der vermehrte…

Read More

Wenn Lehrer und Schüler bei Facebook aufeinander treffen

Soziale Netzwerke wie Facebook und Wer-kennt-wen entwickeln sich zunehmend zur Anlaufstelle für Internetnutzer aller Altersklassen. Kein Wunder also, dass dort auch immer mehr Lehrer vertreten sind. Was aber, wenn die Schüler das private Profil auffinden? Wie sollte man mit Freundschaftsanfragen von Schülern umgehen? SR-online.de ist dieser Frage nachgegangen und hat neben anderen auch Andreas Sanchez von der Gesamtschule Sulzbachtal in Dudweiler um Antwort gebeten. Als Vorsitzender des Hauptpersonalrates der Gesamtschullehrer im Saarland rät Sanchez seinen Kollegen davon ab, Freundschaftsanfragen zu beantworten. Vom Bildungsministerium fordert er Handreichungen, die klarstellen, „was sein…

Read More