In den Sommerferien ins Erlebnisbergwerk Velsen

(Pressemitteilung) Ferien – Sonne – Hitze? Ab ins Erlebnisbergwerk! Immer Schwimmbad ist auch langweilig. Und weil es im Bergwerk im Sommer wie im Winter 14°C kühl ist, kann man hier sehr gut der Hitze entfliehen (und von Regen merkt man auch nichts). Wie schon im vorigen Jahr bietet das Erlebnisbergwerk Velsen auch in diesem Jahr wieder in den Sommerferien an zusätzlichen Terminen Führungen an. Jeweils zwischen 10 und 12 Uhr kann man an vier Terminen (So 7.7., Sa 13.7., Sa 27.7. und So 4.8.) an offenen Führungen für jedermann teilnehmen.…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 32 – Juni 2019 – „Die Dardanellen“

(Gastbeitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt Diesmal ein sprachliches Relikt – Die „Dardanellen“ auf dem Dudweiler Büchel Von den alten Büchelern wurde der schmale Durchgang zwischen dem Alten Stadtweg und der hinteren Büchelstraße auf den Namen „Dardanellen“ getauft (von manchen gesprächsweise auch „es Päädche“ genannt) – ein Namensrelikt, das, so steht zu vermuten, mit der Zeit in Vergessenheit geraten wird.   Blick Richtung Alter Stadtweg        Blick vom Alten Stadtweg aus Auf dem Büchel ist diese Bezeichnung auch heute durchaus noch gebräuchlich – kürzt der…

Read More

Kultur in der Region – 19. Warndt Weekend vom 30. Mai – 2. Juni: Mehr Veranstaltungen als je zuvor!

(Pressemitteilung) Warndt Weekend 2019: Programmvorstellung im Château d’Hausen in Hombourg-Haut Zahlreiche Akteure und politische Vertreter hatten sich am 15. Mai zur Vorstellung des diesjährigen Programms der bekannten saarländisch-lothringischen Veranstaltung eingefunden, die von Donnerstag 30. Mai bis Sonntag 2. Juni 2019 stattfinden wird. Hier die NEUHEITEN AUF EINEN BLICK – Einzelheiten unter www.saarmoselle.org Historische Besichtung der Forbacher Innenstadt zum Thema Mittelalter Besichtigung der Kreuzkapelle Forbach Führung über das Außengelände des Parc Explor Wendel Ausstellung 1918: „Frankreich ist wieder da!“ im Musée les Mineurs Wendel Führung „Felsen von Berus und Flora der…

Read More

VHS Dudweiler aktuell im Mai 2019 – Zwei interessante Exkursionen und ein Vortrag

(Pressemitteilung) Aktuelle Veranstaltungen im Mai Exkursion zum Emilianusstollen Wallerfangen Der von den Römern in den ersten Jahrhunderten nach Christus errichtete Stollen ist ein frühes Zeugnis des Bergbaus an der Saar. Er diente dem Abbau des so genannten „Bergblau“ – des Azurit – aus dem begehrter blauer Farbstoff hergestellt wurde. Auch Dürer soll mit dem Wallerfanger Blau gemalt haben, dass bereits in der Römerzeit über sehr weite Strecken bis nach Xanten am Rhein gehandelt wurde. Die blauen Farbpigmente nutzte man auch bei der Wandgestaltung römischer Gebäude, so z.B. in der Villa…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 31 – Mai 2019 – Ein Handgriff am Dudweiler Wasserwerk

(Gastbeitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt – Geländerrest am Wasserwerk Manche Relikte kommen ganz unauffällig und unscheinbar daher. So ragt rechts neben der Straßenfront des historischen Dudweiler Wasserwerks in der Saarbrücker Straße oberhalb des metallenen Nivellierungspunktes (ganz unten im nachfolgenden Foto) ein kurzes, weiß gestrichenes Rohr in den Bürgersteig. Dort befindet sich ein etwas über mannshoher Bretterzaun, in dem das neben dem Sandsteinsockel des Wasserwerks befindliche Rohr verschwindet. Das Rohr ist ersichtlich der Handgriff eines Geländers: Das Rohr des Geländers ragt ein ganz kurzes Stück waagerecht…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 30 – April 2019 – Torso einer Ruhebank

(Gastbeitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt Bruchwiesen – Relikt Ruhebanktorso Die Bruchwiesenstraße endet in Richtung Geisenkopf an dem Verbindungsweg zur Beethovenstraße, der südlich am LPM bzw. früheren Dudweiler Gymnasium entlangführt. In früheren Zeiten überquerte ein einfacher Steg den bis etwa zu den 1960er Jahren dort noch offen verlaufenden Bruchbach. In der Senke am südöstlichen Ende der Bruchwiesenstraße, dort wo sich heute die Einfahrt zum Parkplatz des LPM befindet, steht die stattliche Trauerweide (Salix x sepulcralis)., die auf folgendem Foto zu sehen ist. An diesem alten feuchten…

Read More

VHS Dudweiler aktuell – Diavortrag „Sellemols in Dudweiler“ wird fortgesetzt

(Pressemitteilung) Historischer Diavortrag aus dem Stadtbezirk Dudweiler am 2. Mai 2019 Eine Kooperation der Dudweiler Geschichtswerkstatt und der vhs Dudweiler: Am Donnerstag, dem 2. Mai 2019, wird die Vortragsreihe „Sellemols in Dudweiler“ ab 15.30 Uhr fortgesetzt.  Der Vortrag findet im Senioren- und Pflegeheim Elisabeth, Am Neuhauser Weg 6, 66125 SB-Dudweiler, statt und dauert etwa zwei Stunden. Klaus Kirch und Reinhard Jakobs von der Dudweiler Geschichtswerkstatt haben eine neue Auswahl an Fotos gegenüber dem letzten Jahr getroffen. Das obige Foto aus der sammlung der Dudweiler Geschichtswerkstatt zeigt das frühere Evangelische Gemeindehaus,…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 29 – April 2019 – Fußabstreicher

(Gastbeitrag H. Sauer) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt Fußabstreicher Fußabstreifer – auch Fußkratzer genannt – waren zu den Zeiten, als die Dudweiler Straßen überwiegend weder gepflastert noch asphaltiert gewesen sind, allgegenwärtige Eisen an den Eingängen und Eingangstreppen der Häuser angebracht, um den Dreck der grob befestigten Straßen ohne Bürgersteige möglichst draußen zu halten. Eine solche Straße ist uns mit der Kleinen Kirchenstraße, der ersichtlich letzten Privatstraße in Dudweiler, erhalten geblieben. Hier ein Foto des Straßenbelags dieser Straße, der den Eindruck von „damals“ verdeutlichen kann, und ein historisches Foto…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 28 – April 2019 – Alte Zäune

Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt (Gastbeitrag H. Sauer) Zaunrelikte Zäune sind an sich profane Bauwerke, die dazu dienen, ein Areal von einem anderen abzugrenzen und abzuschirmen. Spätestens seit der Sesshaftigkeit des Menschen sind Zäune im Kulturraum allgegenwärtig. Vom primitiven Holzzaun bis zum modernen Metallzaun aus Edelstahl finden sich im Laufe der Geschichte vielfältige Zaunformen. Weit verbreitet ist – nach wie vor – der Maschendrahtzaun, der heutzutage aber zunehmend vom Gittermattenzaun oder Doppelstabgitterzaun abgelöst wird. Tore in den Zäunen nehmen oft das Design des umgebenden Zaunes auf. In einer…

Read More

Bezirksrat: Planung zur Sanierung des Dudweiler Kriegerdenkmals gebilligt

Dudweiler Rathaus

(Pressemitteilung) Landeshauptstadt saniert Ehrenmal in der Saarbrücker Straße in Dudweiler Der Bezirksrat Dudweiler hat in seiner gestrigen Sitzung, Donnerstag, 21. März, der von der Stadtverwaltung vorgestellten Planung für die Sanierung des Ehrenmals in der Saarbrücker Straße in Dudweiler einstimmig zugestimmt. Das Ehrenmal erinnert an die Gefallenen der beiden Weltkriege. Erbaut wurde es 1926 nach einem Entwurf des Dudweiler Bauamtsleiters Heinrich Otto. Die vorgesetzte Statue eines knienden Mannes stammt von August Kuhn. Da die Stufen und Podeste aus Beton stark beschädigt sind, ist eine umfangreiche Sanierung notwendig. Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat…

Read More

Gärtnerei Birkenmeier: Seit über 100 Jahren in Dudweiler

Seit über 100 Jahren gibt es die Gärtnerei Birkenmeier in Dudweiler; Grund genug für uns, das Unternehmen in diesem Jahr vorzustellen. Nach dem Motto „Wir bauen schöne Gärten für nette Leute“ ist der Handwerksbetrieb der „Birkenmeiers“ vielfältig tätig und kann gleich mehrere Bereiche bestens abdecken. Der Traditionsbetrieb Im Gegensatz zu vielen anderen Betrieben bearbeitet der Traditionsbetrieb die Wünsche der Kunden noch in handgefertigten Planungen und Skizzen, eine Kunst, die sich zur Tradition und zum Markenzeichen entwickelte. Es arbeiten die 4. und 5. Generation aktuell gemeinsam, jedoch in verschiedenen Bereichen, sodass sämtliche…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 26 – Februar 2019 – diesmal zu Faasenacht

  Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt (Gastbeitrag H. Sauer) Kindermaskenumzug Dudweiler – Erstmals vor 55 Jahren Erinnerung an die Initialzündung des Dudweiler Fastnachtsumzuges am Fastnachtssonntag Beim Aufräumen ist beim Autor dieses Dudweiler Faasenachts-Relikt aufgetaucht: Eine Plakette in Form eines rosafarbenen Wappenschildes aus Kunststoff mit einer Nadelspange zum Anheften auf der Rückseite. Leider ist sie z. T. im linken Bereich nur noch schwer lesbar. Dort beginnt aber eindeutig das Wort „KINDERMASKENUMZUG“, mit dem halbkreisartig ein Abbild des Dudweiler Rathauses – der Rathausturm bekrönt von einer Narrenkappe – und mit…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 26 – Februar 2019 – Stuhlsatzenhaus

(Gastbeitrag H. Sauer) Bauliches Relikt Stuhlsatzenhaus Manche Relikte verschwinden, ehe man sich versieht. So etwa der in der Folge 13 der Dudweiler Relikte gezeigte “Kellergeist“ an dem Schaufenster eines früheren Ladenlokals am Marktplatz in Herrensohr, das inzwischen abgerissen worden ist. Bei anderen Relikten ist bereits absehbar, dass sie verschwinden werden – so das bekannte Gasthaus und  Restaurant „Stuhlsatzenhaus“ mit seinem Biergarten unter alten Bäumen zwischen Dudweiler und Scheidt. Es wird nach der bisherigen Planung dem Neubau des an dieser Stelle projektierten Helmholtz-Zentrums für Informationssicherheit weichen, falls sich nicht doch vielleicht…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 25 – Januar 2019

Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt (Gastbeitrag H. Sauer) Sandsteinkreuz in Stützmauer wirft Fragen auf Ein am oberen Ende des Fußwegs zwischen der Klosterstraße unten im Winterbachtal und dem kleinen Platz am Ende der Kirchenstraße, der westlich  entlang des Geländes der Evangelischen Kirchengemeinde Dudweiler/Herrensohr mit dem Oberlinhaus verläuft, in der dortigen Stützmauer eingefügtes Kreuz fällt auf. Die aus Sandstein erbaute Mauer ertüchtigt die oberhalb mit Zufahrt von der Kirchenstraße her befindliche Parkfläche, die zu dem nördlich davon im Hang liegenden mehrstöckigen Wohngebäude gehört. Vor Bau dieses Hauses war der…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 24 – Januar 2019

Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt (Gastbeitrag H. Sauer) Klappladen- (Fensterladen)halter bzw. Feststeller für Klappläden Früher waren diese kleinen geschmückten Funktionselemente allgegenwärtig, sind aber seit Verbreitung der Rollläden nur noch selten zu sehen. Allerdings werden sie auch heutzutage noch hergestellt und nostalgisch zur Zierde von Häusern verwendet, so auch an unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden, wie das u. a. Foto vom Direktorengebäude des Schlachthofes in Dudweiler zeigt. Oftmals war der Handknopf zum Betätigen des Feststellers in der Form eines kleinen menschlichen Kopfes gestaltet. Hier ein „alter“ Frauenkopf mit Hut und…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 23 – Januar 2019

(Gastbeitrag H. Sauer, DGW) Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt 1989-2019 Ein Dudweiler „Relikt“ in der Saarbrücker City „wiederbelebt“ – Die Schallplattensammlung Enno Spielhagen Kaum bemerkt von der Dudweiler Öffentlichkeit wechselte die Schallplattensammlung von Enno Spielhagen aus dem Dudweiler Bürgerhaus nach Saarbrücken. Dort hat sie die Stadtbibliothek Saarbrücken (Rathauskaree in St. Johann) in ihren Bestand übernommen und erstmals nach langen Jahren des Dahindämmerns wieder für die Nutzung durch Bürger und Interessierte zugänglich gemacht – und das auch mit der Möglichkeit, Musiktitel per USB herunterzuladen. Damit ist eine langjährige Hängepartie…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 22 – Januar 2019 – Historische Wegweiser zum Brennenden Berg

Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt (Gastbeitrag H. Sauer) Alte Wegweiser zum Brennenden Berg Das Areal des Brennenden Berges an der nordöstlichen Grenze im Staatsforst zwischen Dudweiler und Sulzbach ist seit etwa 15 Jahren für Wanderer und Waldspaziergänger gut erschlossen. Neben dem auf Ludwig Harig zurückgehenden Philosophenweg und der „Dudweiler Schleife“ des Karl-May-Weges (vgl.: www.saarbruecken.de/tourismus/radfahren_und_wandern/wandern/themenwege/karl_may_weg sowie www.karl-may-stammtisch.de) finden sich dort vier markierte Rundwege, die „Erlebnispfade Industriekultur“, „Wasser“ und „Wald“ sowie „Der große Rundweg“, mit Streckenlängen von 2,6 bis 8,8 km. Drei der Zugänge zu diesen Wegen eröffnen einen besonders…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 21 – Januar 2019

(Gastbeitrag DGW H. Sauer)  Dudweiler Relikte Folge 21 – Januar 2019 Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt 1989-2019 – Altes Dudweiler Gruppenfoto – ungeklärt Zur Sammlung der Dudweiler Geschichtswerkstatt gelangte vor einiger Zeit über Herrn Jan Selmer ein Foto, das bisher Rätsel aufgibt. Vgl. die Homepage: www.zeitensprung.de: „ZeitenSprung – Bilder aus der Vergangenheit – Historische Fotografien Diverse Gruppenaufnahmen (ab 3 Personen)“ Dortige Bildunterschrift: „Neun Herren im Anzug, zum Teil mit Schiebermütze und Uhrenkette vor dem Eingang des Geländes der FZ[..] Ortsgruppe, mit einem relativ aufwendigen Jugendstil-Schildhalter oben auf dem…

Read More

Dudweiler Geschichtswerkstatt 2019 – 30 Jahre Beiträge zur Dudweiler Geschichte

(Pressemitteilung) Zu 30 Jahre Dudweiler Geschichtswerkstatt im Jahr 2018 und 30 Jahre Veröffentlichung der Historischen Beiträge aus der Arbeit der Dudweiler Geschichtswerkstatt im Jahr 2019 wird die Folge der Dudweiler Relikte in der Form von Gastbeiträgen im Dudweiler Blog fortgesetzt. Die Januar-Folge ist im Dudweiler Blog unmittelbar angefügt. Der 1. Band der Historischen Beiträge aus der Arbeit der Dudweiler Geschichtswerkstatt erschien zum Dudweiler Weihnachtsmarkt 1989. Der zwei Jahre später veröffentlichte Nachfolgeband aus dem Jahr 1991 hatte zwar den Titel „Dudweiler Geschichtswerkstatt – Neue Beiträge zur Ortsgeschichte“, aber bereits mit dem…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 20 – Dezember 2018 – „Riesenzuckerstange“ – rot-weiß

(Gastbeitrag) Zu 30 Jahre Dudweiler Geschichtswerkstatt – „Riesenzuckerstange“ – rot-weiß – in der Pfählerstraße Zuckerstangen (Candy Canes) sind heutzutage in den Geschäften gerade in der Weihnachtszeit allgegenwärtig. Umrundet man die Haarnadelkurve der Pfählerstraße gegenüber der Hauptzufahrt zur Stahl- und Apparatebaufirma Hans Leffer, fällt auf den ersten Blick ein an eine „Riesenzuckerstange„ erinnerndes Objekt ins Auge, das dort aus der Erde ragt.                  Dabei handelt es sich um ein Ab- bzw. Zuluftrohr der darunter befindlichen Bunkeranlage. Die verbundene Doppelanlage stammt aus den Zeiten des letzten Krieges, besteht aus mehreren Kammern und…

Read More

Seemannsweihnacht in der Christuskirche

Passend zum 3. Advent, findet heute eine wunderschöne, vorweihnachtliche Veranstaltung in der Christuskirche Dudweiler statt: Um 16.00 Uhr beginnt die „Seemannsweihnacht“, unter der grandiosen Organisation und Regie der Marinekameradschaft Zerstörer Lütjens Dudweiler e.V.. Unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Tobias Hans, wird es ein besinnlicher und marinekamerdaschaftlicher Nachmittag im Advent werden. Das Grußwort wird der 1. Vorsitzende der MK, Günter Hary, halten. Auch Tobias Hans wird ein Grußwort sprechen. Auf dem musikalischen Programm stehen unter anderem, der Shantychor der MK „Prinz Eugen“ Friedrichsthal, der Männerchor Harmonie 1896 Dudweiler e.V., Günter Trabant…

Read More

Gaststätte Pfaffenkopf: Anja Vogelgesang macht nach 20 Jahren ihre letzte Schicht

Im letzten Monat dieses Jahres stellen wir eine absolute Dudweiler Traditionsgaststätte, des Traditionsvereins KG Pfaffenkopf vor, nämlich die Gaststätte Pfaffenkopf mit Pächterin Anja Vogelgesang! Die Traditionsgaststätte Die Tradition des bekannten Dudweiler Karnevalsvereins geht bis auf das Jahr 1955 zurück und das eigene Vereinslokal in der Rentrischer Straße 42 hatte bereits im Jahre 1983 Spatenstich. Das Lokal mit hauseigener Bühne ist bis heute nicht nur der perfekte Ort für die echte „Pfaffekopper Faasenacht“ und Proberaum für Vereinsmitglieder; sondern hat sich unter der Leitung von Pächterin Anja Vogelgesang,  in den letzten 20…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 19 – November 2018 – Security anno dazumal

(Gastbeitrag von Helmut Sauer) Zu 30 Jahre Dudweiler Geschichtswerkstatt – Dudweiler Wach- und Schließgesellschaft Eine unscheinbare Plakette aus Emaille an einer Dudweiler Haustür konserviert – vermutlich als die Letzte ihrer Art – die Erinnerung an den „Sicherheits-Wachdienst“ des „Verkehrsinstituts Arno Dudweiler“. Signifikant ist das von der Schrift umrandete Emblem der Flügel mit dem senkrecht stehenden Schlüssel in der Mitte, weiß auf dunkelblauem Grund. Foto Helmut Sauer, 2018 Ältere Mitbürger kennen sie noch, die zumeist schwarz gekleideten und zumeist älteren Männer mit Schirmmütze, die in den Abend- und Nachtstunden diejenigen Objekte…

Read More

Dudweiler Relikte Folge 18 – November 2018 – Ein verschwundenes Relikt

(Gastbeitrag von Helmut Sauer) Zu 30 Jahre Dudweiler Geschichtswerkstatt – Ein verschwundenes Relikt und der Rest vom Rest Zuweilen findet man historische Relikte, die gerade eben verschwunden sind, deren früherer Ort aber weiterhin (zumindest vorübergehend) erkennbar bleibt. So hat der Mitarbeiter der Dudweiler Geschichtswerkstatt Reinhard Jakobs noch Mitte 2018 – soweit ersichtlich – Dudweilers letzte gelbe Telefonzelle fotografiert. Seit einigen Wochen ist sie verschwunden. Dieses „Telefonhäuschen“ – so die amtliche Bezeichnung nach Wikipedia zum Suchwort „Telefonzelle (Deutschland)“ –  stand an der Seitenstraße der Beethovenstraße direkt unterhalb der Einmündung der Kantstraße…

Read More

Regionalverband Saarbrücken bietet an: 11.11.2018 Kostenfreie Ur-Aufführung „Ich hab im Traum geweinet“

(Pressemitteilung) Junges europäisches Theater über den Ersten Weltkrieg im Schlosskeller Die junge europäische Theatergruppe GrandeWelt probt derzeit ihr selbstgeschriebenes Stück über den Ersten Weltkrieg „Ich hab im Traum geweinet“. Dieses wird am Sonntag, den 11. November, im Rahmen der Bürgerveranstaltung „Vor 100 Jahren: Der Krieg, Europa und wir“ im Saarbrücker Schlosskeller kostenlos uraufgeführt. Zwei riesige Bahnen Stoff, zwei Stühle, einige Kartons, drei Schauspielerinnen und zwei Schauspieler – mehr braucht es nicht, um die Zeit des Ersten Weltkriegs auf die Bühne zu bringen. Zumindest nicht, wenn es nach den sieben Studierenden…

Read More