Infoveranstaltung am 28. November: Beispiele, Fragen und Antworten zu Cybercrime und Datenschutz

(Pressemitteilung) Hilfe – ich wurde gehackt, und was jetzt?

Der Verein Wirtschaftsregion Saarbrücken e.V. behandelt am Donnerstag, dem 28. November, ein Thema, das für viele Unternehmen bedrohliche Ausmaße annehmen kann: das verbrecherische Eindringen ins Firmennetzwerk, Datenmanipulation und –diebstahl. Unter Moderation der Journalistin Dr. Ilka Desgranges referieren und diskutieren die Landesbeauftragte für Datenschutz, Vertreter des Landespolizeipräsidiums, des CISPA Helmholtz Zentrums für Informationssicherheit sowie betroffene Unternehmen ab 18 Uhr im Festsaal des Saarbrücker Rathauses.

So berichtet der Vorstandsvorsitzende des Vereins, Dirk Frank (IANEO Solutions GmbH) aus eigener Erfahrung, wie schnell es gehen kann, trotz vieler Sicherheitsmaßnahmen gehackt zu werden. Michael Veit (Sophos Ltd.) führt als weiteres Highlight der Veranstaltung einen „Livehack“ durch und erläutert mögliche Abwehrmaßnahmen. Gastgeber der Veranstaltung ist der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken, Uwe Conradt.

Der Eintritt ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist per Mail an regionalentwicklung@rvsbr.de erforderlich.

Über die Wirtschaftsregion Saarbrücken:
 
Der Verein „Wirtschaftsregion Saarbrücken“ hat sich im Januar 2018 aus Vertretern von Unternehmen, Politik und Verwaltung, Forschung sowie Kreditwirtschaft gegründet. Intention des Wirtschaftsentwicklungsvereins ist, gemeinschaftlich die Wirtschaftskraft und die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaftsregion Saarbrücken zu stärken. Um dieses Ziel zu erreichen führt der Verein regionale Wirtschaftsakteure zusammen, bietet ihnen eine Plattform zum gegenseitigen Austausch, schafft Synergien, um letztlich zweckdienliche Projekte zu initiieren, zu unterstützen bzw. selbst durchzuführen.
VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts