Täterfestnahme nach schwerer Raubstraftat in Scheidt

(Pressemitteilung) Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt meldet

Am vergangenen Mittwoch kam es gegen 18:50 Uhr in der Kaiserstraße in Saarbrücken-Scheidt zu einer gemeinschaftlich begangenen, schweren Raubstraftat.

Die Tat wurde gemeinsam von einem 24-, einem 38- und einem 44-jährigen syrischen Staatsangehörigen begangen. Diese befuhren die Kaiserstraße zusammen mit einer vierten, unbeteiligten Person mittels eines Pkws. Als sie die beiden 26- und 28-jährigen Geschädigten (ebenfalls syrische Staatsangehörige) erblickten, stoppten sie ihren Pkw und stiegen aus.

In der Folge wurde einer der Geschädigten von den Beschuldigten zuerst festgehalten und ins Gesicht geschlagen, wodurch er leichte Verletzungen erlitt. Danach wurde ihm seine Brille mutwillig zerstört und sein Mobiltelefon abgenommen. Im Rahmen der Tathandlung hatte einer der Beschuldigten zudem ein Messer bei sich. Als der zweite Geschädigte eingreifen und seinem Bekannten helfen wollte, wurde ihm Pfefferspray vor sein Gesicht gehalten und damit gedroht, dieses auch zu benutzen, sollte er nicht weggehen.

Danach flüchteten die Täter in Richtung Innenstadt. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnte der Pkw durch Kräfte der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt festgestellt werden. Dabei wurden auch Raubgut und Tatmittel im Fahrzeug aufgefunden.

Die Täter wurden vorläufig festgenommen und schließlich, nach Vorführung beim Amtsgericht Saarbrücken und Verkündung der Haftbefehle, am Donnerstag der JVA Saarbrücken zugeführt.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts