Politik im Stadtbezirk Dudweiler – LINKE startet mit zwei Anträgen im Bezirksrat

Dudweiler Rathaus

(Pressemitteilung) DIE LINKE hat zwei Anträge in die erste reguläre Bezirksratssitzung Dudweiler am Donnerstag, dem 29. August  2019, um 16:30 Uhr, im Dudweiler Bürgerhaus (Dudweiler Blog hat berichtet) eingebracht.

DIE LINKE Ortsverband Dudweiler

Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende Gabriele Ungers:

„Antrag 13.1  Internetzugang WLAN in Dudweiler / Bürgerhaus

Im Bürgerhaus gibt es keinen Zugang zum Freien WLAN. Im April hat die LHS das kostenlose WLAN-Angebot ausgeweitet und den neue Hotspots  an der Bushaltestelle „Dudoplatz“ in Betrieb genommen. Dieser gehört zur Saarbahn AG. Da die Bezirksräte verstärkt papierlos arbeiten sollen, sollte hier ein Freies WLAN, das auch von den Bürgerinnen und Bürger genutzt werden könnte, freigeschaltet werden. Auch hier möchten wir die Unterstützung der anderen Fraktionen.

Antrag 13.2  Zusatz-Gedenktafel zum Kriegerdenkmal in der Saarbrücker Straße in Dudweiler

Im Anbetracht der öffentlichen Diskussion über die Sanierung des Kriegerdenkmals in der Saarbrückerstraße sollte dort noch eine erklärende Gedenktafel für Besucher aufgestellt werden. Da das Denkmal 1926 gebaut wurde, als Dudweiler zum Saargebiet gehörte, also politisch zu Frankreich, und erst in den 1950er die Zahlen 1939 – 1945 dazu kamen, vermittelt es den Eindruck für diesen Krieg gewesen zu sein. Da das Denkmal heute als Gedenkstätte, der im Krieg gefallen Soldaten dient, sollte das auch öffentlich gemacht werden. DIE LINKE setzt sich für eine Gedenktafel, die die historische Geschichte erklärt und auch “ Zum Gedenken der Soldaten die in den Kriegen 1914 – 1918 und 1935 -1945 gefallen sind“ enthält und bittet die anderen Fraktionen im Bezirksrat dieses zu unterstützen.

Die Anträge können unter: https://www.saarbruecken.de/rathaus/stadtpolitik/ratsinformationssystem Bezirksrat Dudweiler nachgelesen werden.

Zu weiteren Anfragen der LINKEN konnte von den zuständigen Fachämtern der LHS Saarbrücken niemand eingeladen werden, weil es zu den Bebauungsmaßnahmen Netto-Markt, Anger und Rathausblock in der Verwaltung noch aktuelle Verhandlungen laufen, deshalb werden diese in die Septembersitzung verschoben.“

DIE LINKE, so Gabriele Ungers, wird sich für die Transparenz der Bezirksratsratspolitik einsetzen und ist für eine Neuregelung der Bürgersprechstunde, um mehr Beteiligung der Bürgerinnen und Bürge zu ermöglichen. Mit Unterstützung der Stadtratsfraktion werden wir für die finanzielle Absicherung des GWA in Dudweiler und des Dudweiler Freibades einsetzen.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts