Schwimmer der DJK Dudweiler erfolgreich

(Pressemitteilung) Erfolgreiche Deutsche Meisterschaften – Jugend und Masters

Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften gewinnt Anna Apushkinskaya (15 Jahre) Silber.

Die Meisterschaften fanden im Juni in Berlin statt. Schon fast gewohnt, wurden die Deutschen Meisterschaften in den letzten Jahren doch nur noch in der Berliner Schwimm- und Sprunghalle am Europasportpark ausgetragen, kurz SSE.

Auch für Anna Apushkinskaya war es nicht das erste Eintauchen in das schnelle Berliner Becken. Schon mehrfach war sie hier bei den nationalen Meisterschaften und mit dem Gymnasium am Rotenbühl beim Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia am Start. Das stete und harte Training im Landeskader zusammen mit der gesammelten Erfahrung zahlen sich für Anna aus, die Entwicklung klar positiv: Ihr Debüt 2017, Qualifikation für die Meisterschaften erreicht und mit deutlichen persönlichen Bestzeiten schiebt sie sich im Ranking über 200m Rücken nach vorne auf den 5. Platz. 2018 dann der Sprung auf das Treppchen, Bronze über 100m Rücken!

In diesem Jahr folgte nun der nächste Schritt, Anna gewinnt über 100m Rücken Silber. Doch sind es nicht nur Platzierungen, um die gekämpft wird. Es sind die persönlichen Verbesserungen, die selbst erarbeiteten Fortschritte, die Freude bringen – und freuen konnte sich Anna: mit über 1,5 Sekunden neuer persönlicher Bestzeit steigert sie sich über 100m Rücken auf 1:04,93 min und bricht damit sogar den saarländischen Altersklassenrekord ihrer ehemaligen Dudweiler Vereinskollegin Evelyn Lukacs! Damit ist Anna nicht nur in ihrem Jahrgang nationale Spitze, sondern rutscht in der deutschen Jahresbestenliste unter die Top 30 Schwimmerinnen der offenen Klasse.

Fast zur gleichen Zeit in Karlsruhe: Die Deutschen Masters-Meisterschaften mit Dudweiler Beteiligung. In der Altersklasse 45 tritt Roger Jahn auf den Startblock, krault, verpasst das Podest nur denkbar knapp und kann doch zufrieden sein.

Mit deutlichen persönlichen Steigerungen zum Vorjahr, als er noch Bronze gewann, macht sich sein Trainingsehrgeiz bezahlt. Steigerungen von 1 Sekunde über 50m Freistil (26,98 Sek.) und 1,5 Sek. über 100m Freistil (1:02,36 min), die bestätigen, dass Roger ein Kämpfer ist, im Wettkampf wie im Training.

Dazu die DJK Dudweiler: „Die beiden Dudweiler Schwimmer haben klasse Leistungen in die Becken gebracht und wir sind schon gespannt, wie es weitergeht.“

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts