Kultur in der Region – Q.libri mit erster regionaler Buch- und Literaturmesse in der Q.lisse in Quierschied

(Pressemitteilung) Die saarländische Literaturszene trifft sich in Quierschied

Am Wochenende des 15. und 16. Juni findet Q.libri, die erste regionale Buch- und Literaturmesse in der Q.lisse in Quierschied statt. Saarländische Verlage und Autoren unterschiedlicher Genres präsentieren sich und ihre Werke der Öffentlichkeit. Die Vielfalt reicht vom Kinderbuch über Lyrik, Erzählungen und Krimis bis zum Entwicklungsroman.

Die Mischung ist breit gestreut, nicht nur, was die Programme der einzelnen Verlage betrifft, sondern auch die Autoren. Reinhard Klimmt und Stefan Mörsdorf sind etwa bekannte Größen in der Literaturwelt des Saarlandes, während der in Göttelborn lebende Jan Hemmer mit seinen „Lyrischen Definitionen“ sein Debut feiert.

Eröffnet wird Q.libri am 15. Juni durch Bürgermeister Lutz Maurer. Seiner Rede folgt eine Lesung des in Köllerbach lebenden Autors Manuel Andrack, der ein Potpourri aus Texten über das Wandern, den Fußball und das Saarland darbieten wird. Anschließend trifft man sich im Foyer zu einem Umtrunk.

Die Buchmesse beginnt am 16. Juni um 10 Uhr. Gleichzeitig starten die Lesungen im abgetrennten Veranstaltungsaal der Q.lisse.

Das Programm sieht folgende Zeitplanung vor:

10.00 Uhr               Ari TUR (Dr. Harald Klein)

10.20 Uhr               Isabell Valentin

10.40 Uhr               Edgar H. Neumann „Vierzehn, nicht Dreizehn“

11.00 Uhr               Vorstellung der Literaturzeitschrift „Streckenlaeufer“  Gemeinschaftslesung: Andreas Dury, Natascha Denner, Dominik Stutz, Mark Heydrich, Raoul Sinner

12.30 Uhr               Michael Mansion, Petra Auernhammer und Manfred Spoo

13.00 Uhr               Dr. Dirk Walter „ÜberRegionales“

13.20 Uhr               Jan Hemmer „Lyrische Definitionen“

13.40 Uhr               Erich Kipper „Freitagsgedichte“

14.00 Uhr               Dr. Alfons Klein

14.30 Uhr               Alphonse Walter „Mein Freund Fritz“

15.00 Uhr               Lyrik aus dem Wassermann Verlag:  Heide Werner und Helga Maas

15.30 Uhr               Ilse Hasse „Was vergangen, kehrt nicht wieder“

16.00 Uhr               Reinhard Klimmt „Minirock und Literbombe“

17.00 Uhr               Stefan Mörsdorf „Schritt für Schritt“

18.00 Uhr               Joachim Schmitt und Bernd Rausch „Blaue Liebe“

Die Autoren stehen nach ihren Lesungen am jeweiligen Stand ihres Verlages gerne zur Verfügung, um Bücher zu signieren oder Fragen zu beantworten.

Wie für den Juni üblich, ist gut Wetter zu erwarten, so dass die Besucher auf der Terrasse Kaffee und Kuchen genießen können. Auch für ein Mittagessen ist gesorgt.

Den Abschluss von Q.libri bildet eine kurze Lesung der Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano, die aus Saarlouis stammt und den größten Teil ihrer Kindheit in Saarbrücken verbracht hat. Anschließend wird sie mit der „Microphone Mafia“ ein stimmungsvolles Konzert geben.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Weitere Informationen über die Autoren stehen unter qlibri.de abrufbereit.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts