Stadtwerke Saarbrücken Bäder: Auf eine schöne Freibadsaison ab Samstag, dem 18. Mai 2019

Dudweiler Freibad (Foto: Bäderbetriebsgesellschaft Saarbrücken)

(Pressemitteilung) Bahn frei für die Freibadsaison 2019

Am Samstag, 18. Mai 2019, eröffnen die Saarbrücker Bäder die Freibadsaison. Dann heißt es in den Kombibädern in Fechingen und Altenkessel sowie im Freibad Dudweiler und im Schwarzenbergbad „Bahn frei“ für die Sommersaison.

Auch in diesem Jahr sind die Freibäder jeden Tag von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Spaß und gute Laune bieten verschiedenen Wasserattraktionen und Aquafitnessangebote. In den Sommerwochen wird mittwochs die beliebte Wassergymnastik im Fechinger Freibad angeboten. Auch im Kombibad Altenkessel steht Aqua Gymnastik auf dem Programm. Im Freibad Dudweiler und im Schwarzenbergbad steht zu ausgewiesenen Zeiten eine Schnellschwimmbahn für Sportschwimmer zur Verfügung.

Frühschwimmtage nur im Schwarzenbergbad und im Kombibad Altenkessel ab Juni

Im Schwarzenbergbad können Frühaufsteher ab Juni dienstags, donnerstags und freitags jeweils ab 7 Uhr in ruhiger Atmosphäre ihre Bahnen ziehen. Im Kombibad Altenkessel ist das morgendliche Wasservergnügen immer mittwochs in einem Schwimmbecken möglich. Einlass für das Frühschwimmen ist bis 8 Uhr.

Herzlichen Glückwünsch, Totobad!

Für das Schwarzenbergbad hat die Eröffnung allerdings eine besondere Bedeutung: Das Bad feiert 60. Geburtstag. Das runde Jubiläum wird mit zahlreichen Veranstaltungen während der Freibadesaison gefeiert. Am Eröffnungstag kostet der Eintritt in das Schwarzenbergbad lediglich 60 Cent.

Das Schwarzenbergbad – im Volksmund auch „Totobad“ genannt – zieht seit 60 Jahren Sonnenanbeter und Wasserratten eines jeden Alters aus nah und fern an. Über 110.000 Badegäste kommen in einem durchschnittlichen Sommer in das idyllisch gelegene Bad mit seinen riesigen Liegewiesen und altem Baumbestand, die an einen Park erinnern. Auf 70.000 Quadratmetern kommt hier jeder auf seine Kosten: Schwimmer, die ihre 50 Meter langen Bahnen im Sportbecken ziehen. Spaß- und Abwechslungssuchende schätzen das große Aktionsbecken mit Strömungskanal und Whirlbucht. Für große Freude bei den Kleinen sorgt das Planschbecken. Seit August letzten Jahres ist das Bad um eine weitere Attraktion reicher. Vom 5-Meter-Sprungturm kann man in das vier Meter tiefe Becken eintauchen.

Blick zurück: Historie des Schwarzenbergbads

Als die Großstadt Saarbrücken 50 Jahre wurde, machte Saartoto ein besonderes Geschenk: eine „repräsentative Pflegestätte edlen sportlichen Wettstreits“ in Form des Schwarzenbergbads. Deshalb wird es im Volksmund bis heute „Totobad“ genannt. Sogar bundesweit fand das Bad Beachtung, als der Planer Albert Dietz für das Bauwerk mit dem Deutschen Architekturpreis ausgezeichnet wurde. Weitere Informationen zum Totobad-Jubiläum unter www.saarbruecker-baeder.de/60jahre

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts