Frauenbüro des Regionalverbandes Saarbrücken – Frauenprogramm 2019

(Pressemitteilung) Ein starkes Frauenprogramm lockt 2019 ins Schloss

Programmflyer ab sofort online und gedruckt erhältlich

Für den Zeitraum von Februar bis November hat das Frauenbüro des Regionalverbandes Saarbrücken wieder ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Filmmatinée, Workshops, Vorträgen und Theater aufgelegt. Dieses richtet sich nicht nur an Frauen, sondern auch an interessierte Männer.

Der Flyer mit allen Veranstaltungen ist gedruckt erhältlich beim Frauenbüro oder kann direkt auf der Internetseite des Regionalverbandes heruntergeladen werden.

Foto: Regionalverband – Frida Kahlo ziert farbenfroh und selbstbewusst die Titelseite des Frauenprogramms, gemalt von der Saarbrücker Künstlerin PUCKY (Diana Weiler).

Mit dem diesjährigen Frauenprogramm verabschiedet sich die Frauenbeauftragte Birgit Amrath-Schäfer nach 28-jähriger Tätigkeit am 1. Dezember 2019 in den Ruhestand. „Wie so oft haben wir ein kleines, aber feines Programm aufgelegt, bunt, ein bisschen provokant und engagiert, ja und ermuntern soll es“, kommentiert Birgit Amrath-Schäfer. „Ganz bewusst haben wir Frida Kahlo, ein Bild der Saarbrücker Künstlerin PUCKY, als Titelbild gewählt. Gewohnt farbenfroh und selbstbewusst, stark, unangepasst und eigensinnig wie auch die Frauen und Themen des Programms.“

Die Saarbrücker Frauentheatergruppe „ElleGanz“ lädt am 29. und 30. März zu ihrem neuen Programm „Kur(z)geschichten“ in den Schlosskeller ein. Mit Liedern von Erika Pluhar bis Rio Reiser zeigen sie, wie man mit einer guten Portion Selbstironie den ernsten Dingen des Lebens begegnen kann. Ein weiteres Highlight ist der Abend mit Franz Keller, ehemaliger Sternekoch und Schüler des großen Paul Bocuse. Vom Einfachen das Beste ist die Prämisse seines Schaffens, gesund, sozial und nachhaltig. Auf unterhaltsame und informative Art zeigt er am 11. April auf, warum gemeinsames Kochen mit frischen, einfachen Dingen auf vielfältige Weise ein Mehr an Lebensqualität bedeutet.

Foto: Regionalverband – Saarbrücker Frauentheatergruppe „ElleGanz“

Im August wird dann die gebürtige Saarländerin und Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer zu Gast im Saarbrücker Schlosskeller sein. Nach 70 pausenlosen Minuten entlässt die Dichterin ihr Publikum klüger und seltsam erleichtert. Vielleicht aber auch erschüttert, weil nicht alles fröhlich ist, was sie thematisch bearbeitet. „Leben wird aus Mut gemacht“ lautet der Titel von Buch und Vortrag der Bloggerin, Autorin und Weltenbummlerin Anika Landsteiner am 23. September. In sieben inspirierenden Geschichten zeigt sie, wie man sich den Herausforderungen und Abenteuern stellt, die mit den eigenen Wünschen verbunden sind.

Fast schon Tradition ist die Filmmatinée in Kooperation mit dem Saarbrücker Filmhaus. Gezeigt wird am 10. November der isländische Film „Gegen den Strom“. Im Zentrum der Handlung steht die 50-jährige Chorleiterin Halla und ihr Leben als Öko-Aktivistin und Adoptivmutter. Komplettiert wird das Frauenprogramm durch zwei ganzjährig fortlaufende Yoga-Kurse sowie mehrere Yoga-Workshops, am 21. November mit Yogapäpstin Anna Trökes, die zum Workshop mit ihren besten Übungen einlädt.

Tickets sind in der Tourist Info Saarbrücker Schloss unter 0681 506-6006 oder touristinfo@rvsbr.de erhältlich. Kontakt Frauenbüro: 0681 506-1901 bzw. sabine.degel@rvsbr.de, Internet: www.regionalverband.de/frauenbuero

Direktlink zum Programm: https://www.regionalverband-saarbruecken.de/fileadmin/RVSBR/Verwaltung/Frauenbuero/Frauenprogramm_2019_online.pdf

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts