Dudweiler Relikte Folge 25 – Januar 2019

Zu 30 Jahre Erstveröffentlichung der Dudweiler Geschichtswerkstatt

(Gastbeitrag H. Sauer) Sandsteinkreuz in Stützmauer wirft Fragen auf

Ein am oberen Ende des Fußwegs zwischen der Klosterstraße unten im Winterbachtal und dem kleinen Platz am Ende der Kirchenstraße, der westlich  entlang des Geländes der Evangelischen Kirchengemeinde Dudweiler/Herrensohr mit dem Oberlinhaus verläuft, in der dortigen Stützmauer eingefügtes Kreuz fällt auf. Die aus Sandstein erbaute Mauer ertüchtigt die oberhalb mit Zufahrt von der Kirchenstraße her befindliche Parkfläche, die zu dem nördlich davon im Hang liegenden mehrstöckigen Wohngebäude gehört. Vor Bau dieses Hauses war der heutige Parkplatz der Vorplatz des früheren Katholischen Vereinshauses (in Dudweiler auch kurz „KV“ genannt) mit Zugang zur dahinter befindlichen Gastwirtschaft mit einem kleinen Saal als Nebenraum. Dieser Nebenraum befand sich bereits in dem nördlich an die eingeschossigen Gastwirtschaftsräume angrenzenden Bau mit dem großen Saal des KV und den dazugehörenden Funktions- und Gruppenräumen unter dem Saal. Zugang und Zufahrt zu dem Saalgebäude erfolgte von der Kirchenstraße her über die auch heute noch bestehende Zufahrt zu dem an der Stelle des KV erbauten Wohngebäudes. Bei Errichtung des KV wurde die diese Zufahrt süd-östlich begrenzende und zugleich den Hang mit dem darüber befindlichen Vorplatz stützende Mauer in zumeist roten Sandsteinblöcken ausgeführt und im Scheitel der gebogen angelegten Mauer ein ebenfalls durch Sandsteinblöcke gebildetes Kreuz eingefügt. Im Artikel zwei Fotos des Autors aus 2018.

   

Leider liegen weder nähere Informationen über das Kreuz vor, noch waren sie bei den bisherigen Nachforschungen in Erfahrung zu bringen. Nach der – allerdings – äußerst vagen Erinnerung des Autors fand vor dem Kreuz eine religiöse Zeremonie durch den damaligen katholischen Pastor Schuhmacher statt – vielleicht die Grundsteinlegung für das KV ? Es wäre interessant, Näheres hierüber zu erfahren. Ein Zusammenhang mit dem unmittelbar westlich davon gelegenen aufgeggebenen früheren Gemeindefriedhof auf dem heutigen evangelischen Kirchengelände, das nach wie vor von der alten Friedhofsmauer begrenzt wird, scheidet aus. Die hier angesprochene Sandsteinmauer ist eindeutig jüngeren Datums.

Vielleicht findet sich jemand, der mehr über dieses Dudweiler Relikt sagen kann.

Hierzu sachkundige Kommentare oder ergänzende Informationen zu erhalten, ist ausdrücklich erwünscht – entweder über Dudweiler Blog oder zur E-Mail-Adresse: dudweiler977@dudweiler-geschichtswerkstatt.de

In einer kurz erläuterten Bilderfolge im Dudweiler Blog erinnert die Dudweiler Geschichtswerkstatt (DGW) an einzelne in seinen Sammlungen und im Ortsbild des Stadtbezirks Dudweiler vorhandene Objekte und versucht solche „Kleindenkmale“ und Erinnerungsstücke zu dokumentieren. Dudweiler Blog hat berichtet.

Die Dudweiler Geschichtswerkstatt ist eine Arbeitsgemeinschaft der Volkshochschule des Regionalverbandes Saarbrücken – VHS in Dudweiler, die jedermann zur Mitarbeit offen steht. Weitere Informationen und Hinweise zu den Publikationen unter: www.dudweiler-geschichtswerkstatt.de

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts