Dudoplatz bekommt 2019 behindertengerechte Bushaltestellen

(Pressemitteilung) „Das ist eine wichtige Investition für Dudweiler“, so Susanne Nickolai, Stadtverordnete der SPD-Stadtratsfraktion und der Bezirksbürgermeister Reiner Schwarz. Die Stadt plant im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen für 2019 die barrierefreie Umgestaltung der Bushaltestelle Dudoplatz in Dudweiler.

„Mit dem Umbau wird die Zugänglichkeit des Zentrums des Stadtteils für alle verbessert,“ so Nickolai und Schwarz. Zur Herstellung der Barrierefreiheit werden die Bussteige erhöht und Blinden-Leitstreifen eingebaut. Auch die Fußgängerüberwege am Dudoplatz werden barrierefrei erneuert und nach Möglichkeit mit differenzierten Bordsteinhöhen (0 cm und 6 cm) versehen. Darüber hinaus soll eine neue Verkehrsinsel im Bereich der Einmündung Trierer Straße den Fußgängern das Überqueren der Straße erleichtern. Insgesamt investiert die Stadt hier 360.000 €.

Auch die Situation in der Fußgängerzone möchten wir verbessern. Mittelfristig soll der Belag erneuert werden, der in die Jahre gekommen ist. Auch das Problem des wilden Parkens in der Fußgängerzone muss gelöst werden“, so Nickolai und Schwarz.

Hintergrund

Der Dudoplatz ist einer der wichtigsten Knotenpunkte für den ÖPNV im Saarbrücker Stadtgebiet. Es gibt hier derzeit vier Haltepunkte, an denen insgesamt 11 Buslinien sowie Schulbusse verkehren. Die Linien fahren zwischen dem Sulzbachtal und dem Saarbrücker Westen (Spiesen-Klarenthal), sowie zwischen Dudweiler und Universität, Scheidt, dem Rodenhof und dem Saarbrücker Süden (Klinikum Saarbrücken). In Spitzenzeiten, etwa morgens zwischen 6:30 und 7:30 Uhr fahren 30 Busse stündlich den Dudoplatz an.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts