„Begegnungen in der Kultgiesserei“ ist für den Nachbarschaftspreis nominiert

(Pressemitteilung)Der gemeinnützige Verein will den Publikumspreis in Höhe von 5.000 Euro nach Saarbrücken-Dudweiler holen. Die Abstimmung erfolgt per Internet.

Das Projekt „Begegnungen in der Kulturgießerei“ des gleichnamigen, gemeinnützigen Vereins in
Dudweiler ist für den Nachbarschaftspreis nominiert und gehört damit zu den 104 besten von
insgesamt über 1.000 Einsendungen. Darauf sind die Dudweilerer mächtig stolz.
Feste, Konzerte, Theateraufführungen organisieren oder auch nur mal ein kleines Speeddating in der
rauen Kulisse der aufgegeben Industriearchitektur anbieten. So stellt sich das die kleine Gruppe vor,
um den Menschen in Dudweiler endlich wieder dauerhaft kulturelle Angebote bieten zu können.
Manchmal jenseits des Mainstreams aber dennoch so, dass ein breites Publikum angesprochen wird.
So wird beispielsweise die Bretonisch-Saarländische Band „An Erminig“ am Feiertag des 15. August
im Rahmen eines Familientages als Quintett auftreten. Jung und Alt, deutsch, französisch oder von
anderswo, alle Menschen sind willkommen.

Das Fête da la Musique im Juni war ein voller Erfolg. Weit über tausend Menschen kamen, staunten
und freuten sich über die Tatkraft des noch kleinen Vereins. „Endlich passiert hier wieder etwas
Schönes“, hörten die Mitglieder immer wieder. Alle sind richtig Stolz auf das Geschaffte und dann
jetzt noch die Nominierung zum Nachbarschaftspreis, „das ist wunderbar für uns“ sagen sie.
Bei den Veranstaltungen begegnen sich ehemalige Arbeiterinnen und Arbeiter. Darüber hinaus
treffen sich die Generationen, denn schon die jüngeren Erwachsenen haben selbst keine aktive
Erinnerung an die ehemalige Eisengießerei, deren Gelände genutzt wird. „Alles wäre überhaupt nicht
machbar, wenn wir nicht so viele freiwillige Helferinnen und Helfer hätten, die uns so toll
unterstützen!“

Es geht darum, die Gebäude der ehemaligen Eisengießerei Schulde wieder zu beleben und darüber
hinaus mitzuhelfen, dass Dudweiler ein attraktiver Stadtteil mit einem positiven Image wird. Hier
können sich Künstlerinnen und Künstler aus der direkten Umgebung zeigen und Ideen verwirklicht
werden, die anderswo nur schwer oder gar nicht einen Platz finden können.

Wer die rührigen Leute aus Dudweiler unterstützen will, kann ihnen bis Mittwoch, den 22. August
unter www.nachbarschaftspreis.de/de/publikumspreis/, dann Saarland wählen, seine Stimme geben.

Der Preis wird von der nebenan.de Stiftung für nachbarschaftliches Engagement vergeben und es
sind insgesamt 50.000 Euro zu gewinnen. Die Abstimmung jetzt gilt dem Publikumspreis, dessen
5.000 Euro in die vielen Gebäude schnell und sinnvoll investiert wären.
Expertenjurys werden im Anschluss die 16 Landessieger wählen, aus denen dann wiederum drei
Bundessieger ausgewählt werden. „Das ist ein weiter Weg. Wir wären sehr froh, wenn wir im
Publikumspreis weit vorne liegen würden“, sagen die Leute im Verein.

Aktuelle Informationen zum gemeinnützigen Kultgießerei e.V. gibt es unter www.kultgiesserei.de

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts