SPD Dudweiler: Internationale Schule nach Dudweiler und zugleich das LPM in Dudweiler halten

(Pressemitteilung) SPD Dudweiler will Landesinstitut für Pädagogik und Medien – LPM –  in Dudweiler halten – Polizeigebäude als Chance

Noch ist nicht klar, ob die geplante Internationale Schule nach Dudweiler kommt. Die Chancen stehen aber nicht schlecht, dass hierfür die Räume des ehemaligen Dudweiler Gymnasiums genutzt werden können. Dort ist allerdings bisher das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) untergebracht.

Vor wenigen Tagen wurde zudem bekannt, dass die Dudweiler Polizeidienststelle aufgelöst und in Kirkel zu einem Polizei-Großstandort zusammengelegt wird. Was mit den Gebäuden der Polizei geschieht, wird derzeit beraten.

Die Dudweiler Sozialdemokraten sehen hierin die Chance, dem LPM eine neue Heimat in Dudweiler zu geben, wenn die Internationale Schule kommt:

»Die Landesregierung sollte prüfen, ob die freiwerdenden Räume der Polizei Dudweiler für das LPM genutzt werden können.«, sagt Bezirksbürgermeister Reiner Schwarz von der SPD. »Durch die unmittelbare Nähe zum Dudweiler Bürgerhaus könnte dort auch der Aus- und Fortbildungsbetrieb des LPM weiter geführt werden. Davon würden alle profitieren, die Internationale Schule, das Bürgerhaus und Dudweiler insgesamt.«

Ähnlich sieht es Rudolf Altmeyer, der Vorsitzende der SPD: »Wenn es uns gelingt die Internationale Schule nach Dudweiler zu bringen und gleichzeitig das LPM zu halten, wäre das ein Erfolg. Es sollte zumindest ernsthaft geprüft werden, ob man gleichzeitig Leerstände vermeiden und das Bürgerhaus aufwerten kann.«

 

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts