Breitbandausbau: Saarbrücken braucht endlich eine Giganetzstrategie

Bündnis 90 - Die Grünen - Logo

(Pressemitteilung) Saarbrücken 03.04.2018. Die Grünen im Stadtrat begrüßen den Ausbau des schnellen Internets in Saarbrücken, weisen jedoch darauf hin, dass die aktuellen Bandbreiten nicht zukunftsfähig sind. Sie fordern daher nachhaltige Investitionen in den Ausbau von Breitbandanschlüssen, die auf Glasfasertechnologie basieren, um mittelfristig eine flächendeckende Versorgung zu gewährleisten.

“Bandbreiten von 50 bis 100 Megabit/s beim Download, wie sie in der Landeshauptstadt bald wohl in den meisten Haushalten zu haben sein werden, mögen bis vor einigen Jahren für die meisten Anwender*innen ausgereicht haben. Doch Tatsache ist, dass der Datenhunger und das Erfordernis nach schnelleren Geschwindigkeiten sowohl beim Down- als auch Upload aufgrund immer komplexerer Anwendungen stetig wachsen. Besonders Unternehmen sind heutzutage schon auf Bandbreiten im Gigabitbereich angewiesen. Die zurzeit gängige Praxis, dass zwar Glasfaserkabel verlegt werden, aber die sogenannte letzte Meile bis in die Häuser immer noch auf Kupferleitungen basiert, führt in eine technologische Sackgasse. Das Bandbreitenlimit ist hier schon fast erreicht”, schildert der Sprecher für digitale Technologie der Grünen im Stadtrat, José Ignacio Rodriguez Maicas.

Die Grünen fordern daher Investitionen der Stadt in den Ausbau des Hochleistungs-Glasfasernetzes bis zu den Gebäuden. “Ohne den Giganetzausbau wird Saarbrücken seinen im Moment noch bestehenden Vorsprung im regionalen Vergleich über kurz oder lang einbüßen. Wir können uns bei dieser wichtigen Zukunftsthematik nicht nur auf Bauvorhaben privater Anbieter verlassen, sondern müssen auch öffentliche Mittel in die Hand nehmen. Die zusätzlichen Investitionen in den Ausbau der digitalen Netze heute werden sich in der Zukunft auszahlen. Denn Breitbandanschlüsse im Gigabitbereich werden künftig mehr denn je zum Standortfaktor für Unternehmen. Umso wichtiger ist es, dass vor allem Gewerbegebiete zügig mit entsprechend schnellem Internet versorgt werden. Wir erwarten von der Landeshauptstadt, dass die auf unseren Antrag hin beschlossene Gigabit-Strategie endlich vorgelegt und umgesetzt wird. Ziel muss es sein, eine flächendeckende Versorgung mit dem Glasfasernetz bis zum Jahr 2020 zu erreichen”, fordert Rodriguez Maicas abschließend.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts