Auch in Dudweiler: Saarbrücken investiert 2018 in Grundschulen, Kitas und Jugendeinrichtungen

(Pressemitteilung) Landeshauptstadt Saarbrücken setzt für 1,4 Millionen im Bereich Schule, Kinder und Bildung Gebäude instand

Das Gebäudemanagement der Landeshauptstadt Saarbrücken (GMS) setzt in diesem Jahr für rund 1,4 Millionen Euro Grundschulen, Kitas und Jugendeinrichtungen instand. Am Mittwoch, 24. Januar, wurden die Maßnahmen im Ausschuss für Schule, Kinder und Jugend vorgestellt.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz: „Wir müssen nicht nur neue Kitas und Schulen bauen, sondern auch die bestehenden dauerhaft in einem ordentlichen Zustand erhalten. Diese Aufgabe erfüllen wir auch in diesem Jahr, um unseren Kindern eine gute Umgebung zum Lernen und Spielen zu bieten. Wir kümmern uns aber auch um Einrichtungen für Jugendliche und sichern damit Freizeitmöglichkeiten.“

Die größte Summe fließt mit insgesamt 220.000 Euro in die Kita Rehbachstraße in Dudweiler. Dort steht eine Sanierung der Fenster an, außerdem wird der komplette Bodenbelag  ausgetauscht, die Beleuchtung und der Anstrich erneuert. Für 180.000 Euro bekommt die Turnhalle Folsterhöhe einen neuen Sportboden. Der Schulhof der Ganztagsgrundschule Füllengarten erhält einen neuen Belag. Die Kosten dafür liegen bei 150.000 Euro.

Auch an den beiden Standorten der Grundschule Max Ophüls sind Arbeiten geplant. In der Gymnastikhalle in der Rotenbergstraße wird der Sportboden erneuert und auf dem Schulgelände ein Kanal saniert. Im bestehenden Gebäude Am Homburg werden der Flur und Teile der Außenwände brandschutztechnisch ertüchtigt. Für diese Maßnahmen sind insgesamt 108.000 Euro vorgesehen. Ebenfalls 108.000 Euro kosten die Erneuerung des Flachdachs auf dem Hausmeister-Wohnhaus der Grundschule Eschberg und die neue Schulhoffläche.

Auf dem Gelände der Grundschule Rodenhof wird für 88.000 Euro ein Kanal saniert. Die Grundschule Hohe Wacht wird mit neuen Entwässerungskanälen ausgestattet, außerdem wird der Küchenboden im Untergeschoss ausgetauscht. Diese Arbeiten kosten insgesamt 75.000 Euro. In der Grundschule Am Geisberg werden für 23.000 Euro die Toiletten im Erd- und Obergeschoss saniert. 28.000 Euro zahlt die Landeshauptstadt Saarbrücken für Maßnahmen an der Kita Herrensohr. Dort ist eine Sanierung des Dachs notwendig. Außerdem müssen Decken, Böden und Wände teilweise erneuert werden. Am Jugendzentrum Försterstraße werden Teile der Fassade saniert. Die Kosten liegen bei 45.000 Euro.

Auch an den Grundschulen Rußhütte, Altenkessel, Gersweiler, Herrensohr/Jägersfreude, Wickersberg und Bübingen/Güdingen, an den Kitas Lindenhof, Klarenthal und Brebach sowie am Jugendzentrum Burbach und im Gebäude des Fanprojekts „Innwurf“ in der Ziegelstraße werden dieses Jahr Arbeiten durchgeführt.

Für Instandhaltungen, Reparaturen und Wartung sind laut Wirtschaftsplan des Gebäudemanagements in diesem Jahr insgesamt rund sechs Millionen Euro eingeplant. Darin sind auch Zuschüsse aus Förderprogrammen enthalten. Den größten Anteil stellen die Investitionen im Schulbereich. Sie werden über das Bundeszuschussprogramm gefördert.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts