1.100 Euro von der Privatinitiative „Nachbarschaftsfest“ in der Dudweiler Fingerhutstraße für den „Kinder-Hospizdienst Saar“

(Pressemitteilung) Initiative „Nachbarschaftsfest“ in der Fingerhutstraße spendet für den  „Kinder-Hospizdienst Saar“

Seit fünf Jahren besteht in Dudweiler die private Initiative „Nachbarschaftsfest“, die in jedem Jahr zur Weihnachtszeit in der Fingerhutstraße einen Weihnachtsmarkt organisiert, dessen Einnahmen komplett an den „Kinder-Hospizdienst Saar“ gespendet werden. Auch in diesem Jahr konnte die beachtliche Summe in Höhe von 1.100 € übergeben werden, die in die Trauerarbeit fließen soll.

Die symbolische Scheckübergabe fand im Beisein von Claudia Schmidt und Leo Blaß, der ebenfalls ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Trauerbegleitung ist,  am vergangenen Sonntag traditionell im gemütlichen Wohnzimmer von Organisatorin Ellen Renner statt (Dudweiler-Blog berichtete bereits im letzten Jahr: http://www.dudweiler-blog.de/2017/03/initiative-nachbarschaftsfest-uebertrifft-sich-selbst-bei-scheckuebergabe/13295.)

Ellen Renner, die schon jahrelang ehrenamtliche Mitarbeiterin im Kinder-Hospizdienst Saar ist, hatte die Idee zum „Nachbarschaftsfest“. Sie wurde am 6. Dezember 2017 mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts