Feuerwehr rettet Frau aus brennendem Wohnhaus

(Pressemitteilung)Am Mittwoch, den 07. Juni liefen kurz nach 05:00 Uhr mehrere Notrufe in der Integrierten Leitstelle Saar ein. „In Dudweiler, im Knappenweg brennt ein Haus. Flammen schlagen aus den Fenstern“.

Der Zuständige Disponent der Feuerwehrleitstelle der Berufsfeuerwehr alarmiert sofort ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Örtlichkeit. Die zuerst ankommenden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dudweiler fanden ein in beißender Rauch verhüllter Straßenzug vor. Aus dem Erdgeschoß des zweieinhalb-Stöckigen Wohnhauses Schlugen Flammen meterhoch aus den Fenstern bis unter das Dach.

Eine weibliche Person stand im 2.OG am Fenster und war von Rauch und Flammen umgeben. Sofort wurde die Frau von den Einsatzkräften über die Drehleiter aus dem Haus gerettet und anschließend dem Rettungsdienst übergeben.

Sie wurde mit Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung mit einem RTW in ein Krankenhaus transportiert. Parallel gingen mehrere Angriffstrupps unter schweren Atemschutz mit insgesamt 5 Rohren vor, um den Brand von Innen und Außen unter Kontrolle zu bringen bzw. zu löschen.

Eine zweite Person, die sich selbst aus dem brennenden Haus retten konnte, wurde ebenfalls mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung mit RTW in ein Krankenhaus transportiert. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch 2 Stunden hin.

Im Einsatz waren die Ausrückebereiche Dudweiler/Mitte und Herrensohr/Jägersfreude der Freiwilligen Feuerwehr Dudweiler mit insgesamt 33 Einsatzkräften, der Löschzug 1 der Berufsfeuerwehr Saarbrücken mit 12 Einsatzkräften, mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes, Polizeikräfte der PI Sulzbach und Mitarbeiter der Stadtwerke Saarbrücken.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts