Initiative „Nachbarschaftsfest“ übertrifft sich selbst!

In Dudweiler hat sich eine private Initiative gegründet, die mittlerweile schon Tradition hat.

Die uneigennützige Initiative „Nachbarschaftsfest“ besteht bereits seit vier Jahren und veranstaltete zur Weihnachtszeit einen Weihnachtsmarkt, dessen Einnahmen komplett an den „Kinder-Hospizdienst Saar“ gespendet werden.

Am Aschermittwoch um 19:00 Uhr fand die diesjährige Scheckübergabe, traditionell im gemütlichen Wohnzimmer bei Organisatorin Ellen Renner, statt (Dudweiler-Blog berichtete bereits im letzten Jahr: http://www.dudweiler-blog.de/2016/03/nachbarschaftsfest-dudweiler-scheckuebergabe-ueber-1112-e-fuer-kinder-hospizdienst-saar/11332).

Und dieses Jahr übertraf sich die engagierte Initiative aus der Fingerhutstraße selbst.

Bild: Privat
Bild: Privat

Stolze 1.390 € kamen von dem im letzten Jahr veranstalteten Weihnachtsmarkt zusammen!!!

Bild: Bernd Schmidt
Bild: Bernd Schmidt

UND: Weitere 500 € wurden von Christa Blank, Barbara Alsfasser, Rita Mark und Margret Wilhelm aus Dudweiler, in einer Spontanaktion an Fasching gesammelt (3. Kappensitzung der KG Grüne Nelke im Bürgerhaus Dudweiler und Dudweiler Umzug)!

Bild: Privat
Bild: Privat

 

Insgesamt 1.890 € gehen nun an den „Kinder-Hospizdienst Saar“ und sollen in die Trauerarbeit fließen. Die Scheckübergabe mit dieser stolzen Summe  erfolgte im kleinen Kreis an Beate Leonhard-Kaul, Teamleitung  „Kinder-Hospizdienst Saar“.

Die Idee zum „Nachbarschaftsfest“ stammt von Ellen Renner, die schon jahrelang ehrenamtliche Mitarbeiterin im Kinder-Hospizdienst Saar ist.

 

Auf einen Blick

Zurzeit werden 161 Familien vom  „Kinder-Hospizdienst Saar“ betreut. 84 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich. An der aktuellen Trauergruppe nehmen  sieben Familien teil, außerdem gibt es eine Kinder- und Jugendtrauergruppe mit derzeit 12 Kindern und Jugendlichen.

Die Trauerarbeit  wird ausschließlich von Spendengeldern finanziert.

 

Hintergrund

Den „Kinder-Hospizdienst Saar“ gibt es seit dem 01.04.2006. Er ist eine Kooperation von   den ambulanten Hospizdiensten St. Josef in Neunkirchen, St. Jakobus gGmbH in Saarbrücken und St. Michael in Völklingen. Der Kinder-Hospizdienst Saar, das Kinderpalliativteam und die Kriseninterventionseinheit der Marienhausklinik Kohlhof arbeiten eng zusammen.

Der Bedarf ist aus den Familien heraus entstanden. Durch den Kinder-Hospizdienst Saar werden Kinder mit z.Bsp. Stoffwechselerkrankungen, Herzkrankheiten, neurologischen Erkrankungen (Behinderungen) sowie Unfallopfer, im Alter von 0-30 Jahren betreut.

Angeboten wird außerdem eine Trauerbegleitung für alle, die um ein Kind trauern sowie auch eine Kinder- und Jugendgruppe, wenn um ein Elternteil getrauert wird.

 

Sponsoring

Das bisherige Sponsoring erfolgt durch Firmen sowie Privatleute. Natürlich werden auch Sponsoren gesucht, die sich ebenfalls beim „Kinder-Hospizdienst Saar“ melden können.

Spenden und Helfen

Spenden kann man unter:

Sparkasse Saarbrücken

IBAN: DE 77 5905 0101 0000 7170 17

BIC: SAKSDE 55 XXX

Stichwort: Kinder-Hospizdienst Saar

Weitere Informationen unter:

www.kinderhospizdienst-saar.de

und info@kinderhospizdienst-saar.de

 

 

 

 

 

 

 

 

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts