HSG Dudweiler/Fischbach: Personalplanungen schreiten weiter voran

(Pressemitteilungen)Nachdem bereits der überwiegende Teil der Spieler der Herren 1 dem Verein die Zusage für die neue Saison geben hat, erhielt Trainer Mühler nun auch von den beiden aktuellen Torhütern Daniel Weber und Carsten Mildenberger positive Signale hinsichtlich einer weiteren Spielzeit im Trikot der HSG.

Daniel „Hulk“ Weber fühlt sich im Gefüge der Mannschaft sehr wohl. Er lebt gewissermaßen den Verein. Er will deshalb seinen Teil dazu beitragen, dass die HSG in eine erfolgreiche Zukunft startet. Die persönliche Stabilisierung guter Leistungen über einen längeren Zeitraum steht dabei für ihn im Vordergrund.
Mildenberger möchte über gute Trainingsleistungen den Anschluss auf der Torhüterposition wieder erlangen. Dafür will er in der verbleibenden Saison noch alles geben. Ziel muss es für ihn sein, die sehr guten Trainingsleistungen in konstante Leistung im Spiel umsetzen zu können.
Der Verein freut sich mit den beiden Zusagen die „Baustelle“ Torhüterposition schnell und ideal geschlossen zu haben. Beide Torhüter sind von ihren Anlagen her ganz unterschiedliche Spielertypen, die sich jedoch gut ergänzen.

Brüder Duo ein weiteres Jahr

Auch Rückraumspieler Andreas Nonnweiler wird, trotz Angeboten anderer Vereine, ein weiteres Jahr im Team der HSG Dudweiler spielen. Es wird also weiterhin das Brüder Duo Kai und Andreas Nonnweiler für die HSG zu bestaunen sein.
Der Rückraum Shooter, der im Konzept des Trainers auch eine Schlüsselrolle in der variablen 6:0 Abwehrformation spielt, möchte weiter dazu beitragen, dass in Dudweiler attraktiver Handball den Zuschauern geboten werden kann.
Ausschlaggebend für ein weiteres HSG Jahr war die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft, sowie die Aussicht, dass in der kommenden Saison von Vereinsseite aus einiges unternommen wird einen durchaus schlagkräftigen Kader auf die Beine zu stellen.
Die HSG freut sich ungemein, dass Andreas sich rundum im Verein integriert fühlt und weiter für uns auf Tore Jagd gehen wird.

Rückraum Mitte Spieler Dimitri Rothermel hat seinem Trainer mitgeteilt, dass er aus beruflichen Gründen eine Pause innerhalb der Herren 1 in der kommenden Saison einlegen möchte. Aufgrund der mehrfachen beruflichen Belastung kann Dimi den eigenen Ansprüchen an sich selbst im handballerischen Bereich in der nächsten Saison nicht genügen, so dass er sich diesen Schritt zwar nicht leicht gemacht, jedoch wohl überlegt hat.
Der Verein respektiert selbstverständlich die Entscheidung, da Dimi stets alles für das Team gibt und ein wichtiges Puzzleteil innerhalb der Mannschaft darstellt.
Weitere Gespräche mit Spielern anderer Vereine werden derzeit von den Verantwortlichen geführt und es ist bereits gelungen den einen oder anderen Spieler vom Gesamtpaket und Konzept „HSG Dudweiler/Fischbach“ zu überzeugen.

Nähere Angaben zu diesen betreffenden Spielern in Kürze an dieser Stelle.

 

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts