Schlägerei, Unfallflucht, Bettelbetrüger: Mehrere Vorfälle in Sulzbach und Friedrichsthal

(Polizeimeldung) Aufmerksame Verkäuferin

 In einem Sulzbacher Supermarkt war am vergangenen Freitag eine Verkäuferin sehr aufmerksam. Eine Jugendliche hatte bei ihr Alkohol kaufen wollen. Nachdem die Verkäuferin den Kauf verweigert hatte, verließ die Jugendliche den Markt. Kurze Zeit später erschien ein 48 – jähriger Mann und kaufte Alkohol. Die Verkäuferin sah anschließend, wie der Mann den Alkohol an die Jugendliche weitergab. Die herbeigerufene Polizei konnte den Mann antreffen, ihn erwartet nun eine Anzeige.

Schlägerei in Friedrichsthal

Am vergangenen Freitag ging bei der Polizeiinspektion Sulzbach die Mitteilung ein, dass es in Friedrichsthal auf dem Marktplatz zu einer heftigen Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen gekommen sei. Als die Einsatzkräfte der Polizei an der Örtlichkeit eintrafen, konnte der Haupttäter auf einer Bank sitzend angetroffen werden. Die Person war erheblich alkoholisiert und war in einem Zustand, in dem er nicht sich selbst überlassen werden konnte. Da den Täter niemand in Obhut nehmen konnte, wurde er in den Polizeigewahrsam bis zur Ausnüchterung eingeliefert. Bei der Ingewahrsamnahme leistete der 24 – Jährige erheblichen Widerstand und er beleidigte die eingesetzten Polizeikräfte. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Täter zuvor auf einen 16 – Jährigen eingeschlagen hatte. Auf den Täter warten nun mehrere Strafanzeigen.

Unfallflucht auf Parkplatz in Altenwald

Am 29.04. wurde in Altenwald auf dem Parkplatz am Doppelkreisel ein PKW  Dacia Duster beschädigt. Das schädigende Fahrzeug war von der gleichen gelben Farbe, wie es üblicherweise Fahrzeuge der Post oder der DHL haben. Der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeuges entfernte sich anschließend von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Sulzbach, Tel.: 06897/9330

Bettelbetrüger unterwegs

Am vergangenen Samstag gingen tagsüber, wie auch schon fast täglich in den Wochen zuvor Mitteilungen über Bettelbetrüger ausländischer Herkunft bei der Polizeiinspektion Sulzbach ein. Viele aufmerksame Bürger trugen dazu bei, dass die Polizisten 12 Personen feststellen konnten. Da diese Form des „Geld Sammelns“ auch ein Verstoß gegen das Sammlungsgesetz beinhaltet, wurden außer der obligatorischen Personalienfeststellung und der Einleitung von Strafverfahren auch das gesamte Kleingeld der Personen sichergestellt. Das durch das Sammeln erwirtschaftete Geld muss den Personen nicht mehr zurückgegeben werden.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts