42. Maifest der Geisekippcher Buwe unn Määde

(Pressemitteilung)Am 21.05.2016 und 22.05.2016 veranstalteten wir, die Geisekippcher Buwe unn Määde, auf unserem Vereinsgelände in Dudweiler, Solferinostraße 18a, unser 42. Maifest.

Zahlreiche Gäste konnten wir an diesem sonnigen Wochenende begrüßen. Neben den vielen Gästen gab es auch einige Ehrengäste, die unser Maifest immer wieder gerne besuchen.

v.l.n.r: Frank Martini, Rüdiger Flach, Horst Griebsch, Björn Klein, Claudia Griebsch, Werner Poller und Gabriele Ungers
v.l.n.r: Frank Martini, Rüdiger Flach, Horst Griebsch, Björn Klein, Claudia Griebsch, Werner Poller und Gabriele Ungers

Nach der Eröffnung von Björn Klein am Samstagnachmittag ließen es sich unsere Besucher nicht nehmen, ein Stück Kuchen oder Torte mit einem Kaffee zu genießen. Während der Kaffeezeit konnten alle den musikalischen Klängen des freien Fanfarenzugs Dudweiler lauschen. Gegen 17.00 Uhr wurde dann unsere Ehrensenatorin und letztjährige Schirmherrin Frau Gabriele Ungers auf die Bühne gerufen und sie konnte in ihrer Funktion als Schirmherrin noch einige Worte an unsere Besucher richten. Anschließend wurde unser langjähriges Elferratsmitglied, Horst Griebsch, zu unserem neuen Schirmherr ernannt. Wie auf unserem Maifest so üblich, muss unserer Schirmherr das Bierfass anschlagen, was ihm, mit nur zwei Schlägen, super gelang,

Ab diesem Zeitpunkt hieß es für die Vereinsmitglieder und Gäste Freibier, bis das angeschlagene Bierfass leer ist. Gegen 19.30 Uhr begrüßte Björn Klein dann die Juniorengarde des Vereins mit ihrem Schautanz „Monster“. Anschließend konnten die Gäste die Schautanzgruppe des Kaltnaggischer Gardisten Corps 2000 e.V. begrüßen. Den Abend rundeten die Pänzsänger aus Neuweiler mit ihrem dreistündigen Programm ab. In der Pause trat dann die nächste Gruppe, die Geisekippcher Majorettes, mit ihrem Lichtertanz auf.

So wurde mit dem zweiten Teil der Pänzsängern das Programm beendet und die Gäste feierten bis  circa zwei Uhr nachts.

Am nächsten Morgen begrüßte dann unser zweiter Vorsitzender, Herr Rüdiger Flach, die Gäste zum Frühschoppen und gegen 11.00 Uhr den Männerchor Harmonie. Am Mittag füllte sich unserer Festzelt weiter und gegen 14.00 Uhr begrüßte Rüdiger Flach die Gesangsgruppe „die Riwwabrings“ des Heimat- und Kulturvereins Dudweiler Nord. Anschließend gaben sich die Männer der Grubenwehrkamaradschaft aus

Jägersfreude die Ehr. Am frühen Nachmittag, ab 15.00 Uhr, begann die Kinderbelustigung und alle Gäste genossen die Zeit mit Kuchen,Torte und Kaffee. Ab 16.00 Uhr wurde dann das musikalisch- tänzerische Programm des Vortags durch Werner Poller, 1. Vorsitzender des Vereins, eingeleitet. Ein Augenschmauß für alle Besucher bot unsere Minigarde mit ihrem Schautanz als Erdbeeren und unsere Jugendgarde als Frösche. Abgerundet wurde das Programm durch die Saarsittsche, Armin und Angela, der Karnevallsgesellschaft Mir sinn do aus Burbach. Ab 21.00 Uhr war dann auch dieser schöne sonnige Tag vorbei.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Helferinnen und Helfer, sowie bei allen befreundeten Vereinen für ihre Auftritte bedanken und hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit. Ohne euch, wäre ein Fest wie dieses, nur halb so schön. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr und hoffen Sie wieder als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

 

 

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts